Suchen
Company Topimage

Mettler-Toledo GmbH

http://www.mt.com/

12.07.2018

Geräte für die thermomechanische Analyse (TMA)

Mit der thermomechanischen Analyse (TMA) ist es möglich, thermische Ausdehungskoeffizienten mit einer Auflösung im Nanometerbereich von -150 bis 1600 °C zu bestimmen. TMA-Geräte von METTLER TOLEDO sind für ein breites Anwendungsspektrum geeignet.

Das TMA/SDTA 2+ bietet einen weitgefassten Temperaturbereich und eine grosse Auswahl an Kraft-Parametern im Zug- und Druckmodus. So liefert das TMA/SDTA 2+ schnell charakteristische Informationen zu zahlreichen Probentypen, beispielsweise zu hauchdünnen Schichten, grossen Probenzylindern, feinen Fasern, Folien, Platten, weichen oder harten Polymeren und Einkristallen.

Die TMA ist die ideale Ergänzung zu DSC-Messungen. Neben der Messung der Ausdehnungskoeffizienten kann das TMA auch zur äußerst effizienten Bestimmung von Glasübergängen verwendet werden, die vom DSC nicht gemessen werden können. Das betrifft beispielsweise Materialien mit grossem Füllstoffanteil. Mithilfe des Einstichmodus lassen sich die Glasübergänge von schwierigen Proben, wie sehr dünne Beschichtungen, mühelos charakterisieren.

Das TMA/SDTA 2+ ist das einzige Instrument auf dem Markt, das die Probentemperatur in allen Betriebsarten sehr nah an der Probe misst. Dadurch kann die Temperatur unter Verwendung von Referenzsubstanzen (z.B. mithilfe der Schmelzpunkte von reinen Metallen) oder durch eine Längenänderung angepasst werden.

Der farbige Touchscreen des TMA/SDTA 2+ bietet klare und präzise Informationen und eine gute Ablesbarkeit aus der Entfernung. Mit der patentierten One Click-Funktion starten Sie vordefinierte Messmethoden sicher, einfach und per Knopfdruck über das Terminal.

Weitere Informationen