English China

Refraktometrie

Produktions- und Qualitätskontrolle an Ölen und Fetten

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Je nach Kundenanforderung kommen noch diverse Modifikationsverfahren zum Einsatz: Das Fettsäureprofil kann durch Mischen verschiedener Öle verändert werden, was sich v. a. auf das Schmelzverhalten eines Produktes auswirkt. Durch eine Hydrierung erhöht sich der Schmelzpunkt der Öle und es entstehen je nach Wunsch mehr oder weniger feste Fette. Die Anordnung der einzelnen Fettsäuren im Molekül kann durch eine Umesterung beinflusst werden und ist für bestimmte Schmelz- und Kristallisationseigenschaften der resultierenden Fette ausschlaggebend. Und schließlich werden die Produkte von Walter Rau flüssig in einen Tankzug oder Container verladen oder vorkristallisiert und in Einheiten von 7,5 kg bis 1000 kg in Bag-in-Box-Kartons, Eimer, Fässer und diverse andere Gebinde verpackt.

Refraktometrie sichert Qualität im 24-Stunden-Einsatz

„Walter Rau beliefert über 300 Kunden aus Deutschland und der EU, die Rohstoffe kommen aus der ganzen Welt, das Raps- und Sonnenblumenöl teilweise aus Deutschland. 500 bis 600 Tonnen Öl- und Fettprodukte verlassen täglich das Werk“, erzählt Svenja Pasch, die Marketing-Managerin von Walter Rau. Die Prüflabors sind ständig besetzt, die Rohstoffeingangskontrollen und die Qualitätskontrollen werden ohne Unterbrechung in drei Schichten durchgeführt. „Wir sind froh, dass wir ein derart robustes und zuverlässiges Gerät wie das Refraktometer von Anton Paar haben. Der Abbemat 300 kommt bis zu zweihundertmal täglich zum Einsatz, und das 24 Stunden sechs Tage die Woche. Wir messen alle Proben bei 60 °C. Das Gerät hat uns noch nie Probleme gemacht. Die Messgenauigkeit ist auch überzeugend.“ Und Schlüter ergänzt: „Die Bestimmung des Brechungsindex ist die Methode der ersten Wahl für die Identifizierung und Kontrolle sämtlicher Produkte. Es geht viel schneller als mit anderen Methoden. Auch weil das Gerät so leicht und schnell zu reinigen ist, die Membrantasten sind in diesem Zusammenhang auch von Vorteil.“

Bildergalerie

Die Produktion wird nicht nur ständig überwacht, der Produktionsprozess wird auch in allen Phasen lückenlos dokumentiert. Die Produkte sind rein pflanzlichen Ursprungs, kosher und halal, Walter Rau ist auch zugelassener Verarbeiter von biologischen Rohölen. „Ohne Fette geht’s nicht, aber die richtigen sollen es sein“, bringt es Pasch auf den Punkt – und Walter Rau produziert sie: die richtigen Fette. Ständig wird am Gelände in Neuss an der Optimierung gesunder, wohlschmeckender Fette und Öle gearbeitet, es werden Antworten auf Verbraucherwünsche und -bedürfnisse gesucht, aber auch Fragen gestellt, die nicht selten zu Innovationen führen und ungeahnte Wege öffnen.

Mit der traditionellen und bewährten Außenorientierung des Unternehmens, also der intensiven Kommunikation mit den Kunden und der individuellen Betreuung der Kunden durch ausgewählte Teams, hat Walter Rau auch das Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien auf sich aufmerksam gemacht: Walter Rau wurde in den Kreis der Top-Innovatoren 2013 im deutschen Mittelstand aufgenommen.

* C. Maitz: Anton Paar GmbH, 8054 Graz, Österreich

* *C. Schönfelder: Anton Paar Germany, 73760 Ostfildern-Scharnhausen

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42762713)