Worldwide China

Schüttler für Extremumgebungen

Zellkulturanwendungen in der Zellbiologie

| Redakteur: Doris Popp

Schüttler für Extremumgebungen
Schüttler für Extremumgebungen (Bild: Ohaus)

Um ein gutes Zellwachstum während der Scale-up-Phase zu gewährleisten, verwenden Forscher Laborgeräte, um die natürliche Umgebung für ein optimales Zellwachstum nachzubilden.

Beispielsweise ist bei der Kultivierung von Säugetierzellen ein CO2-Inkubator mit einer Temperatur von 37 °C erforderlich. Im Gegensatz dazu können Nicht-Säugetierzellen ohne CO2- oder in einem Trockeninkubator gezüchtet werden. Suspensionszellen müssen in Bewegung gehalten werden, um den Gastransfer zu fördern. Dazu werden die Zellen in einem Kolben gezüchtet und mit einem Orbitalschüttler mit präzise gesteuerter Geschwindigkeit konstant bewegt. Nicht jeder Orbitalschüttler, der sich in einem CO2-Brutschrank befindet, verträgt eine solch raue Umgebung. Hingegen ist der Schüttler für Extremumgebungen laut Hersteller Ohaus gut für diese Anwendung geeignet, da er Bedingungen von bis zu 100% Luftfeuchtigkeit standhält.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45538964 / Bio- & Pharmaanalytik)