Suchen

All-in-one-Tinten-Messplatz

Analytische Komplettlösung hilft bei der Tintenoptimierung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Tinten-Viskosität ist stark temperaturabhängig

Temperatur und Scherrate sind bei der Tintenmessung von besonderer Bedeutung, da die Viskosität stark temperatur- und scherratenabhängig ist. Mithilfe einer hochpräzisen Peltier-Temperaturregelung ist es möglich, eine Temperaturrampe vorzugeben und die entsprechenden Viskositätsmesswerte zu bestimmen.

Das Lovis 2000 ME bietet zusätzlich die Möglichkeit, den Messwinkel und damit die Scherrate zu verändern und so das Fließverhalten von Tinten darzustellen. Durch die Messung der Viskosität bei unterschiedlichen Scherraten ist es möglich, die Viskosität bei Scherrate 0 zu extrapolieren (Nullscherviskosität).

Bildergalerie

Messunsicherheit bei einer Textiltinte überprüft

Zur Überprüfung der Messunsicherheit wurde eine Textiltinte auf Wasserbasis bei einer Temperatur von 20 °C und einem Messwinkel von 50° dreifach befüllt und gemessen. Die Messdaten zeigen die gute Wiederholbarkeit der Messergebnisse bei Mehrfachbefüllung (ohne Reinigung zwischen den Messungen):

  • Dichte: 1,067203 ± 0,000002 g/cm3
  • Schallgeschwindigkeit: 1727,88 ± 0,02 m/s
  • Dynamische Viskosität: 14,98 ± 0,02 mPa.s
  • Kinematische Viskosität: 14,04 ± 0,02 mm2/s

Die Werte in Tabelle 1 beziehen sich auf dieselbe Textiltinte, bei verschiedenen Messwinkeln (Scherraten) mittels automatischer Scherratenrampe gemessen. Es zeigt sich, dass diese Tinte leicht scherverdünnendes Verhalten aufweist. Die Werte in Tabelle 2 stellen die bei verschiedenen Temperaturen mittels automatischer Temperaturrampe gemessenen Viskositäten der Textiltinte dar. Die Viskosität – und somit das Fließverhalten der Tinten – ist stark temperaturabhängig.

Parametervariation ist gleichzeitig möglich

Die Lösung zur Bestimmung von Viskosität, Schallgeschwindigkeit und Dichte von Anton Paar stellt eine vielseitige und kompakte Messlösung für Tintenmessungen dar. Die intuitive Bedienersoftware sowie die Tatsache, dass mit einer einzigen Befüllung gleichzeitig drei unabhängige physikalische Parameter bestimmt werden können, ist eine Besonderheit am Messgerätemarkt. Durch gezieltes Variieren von Temperatur und Scherrate eröffnen sich viele Ansätze für Forschung, Entwicklung und Qualitätskontrolle.

* T. Feischl: Anton Paar GmbH, 8054 Graz/Österreich

(ID:33534350)