English China

Dosiertechnik Dosierung kleinster Mengen von Flüssigkeiten

Redakteur: Doris Neukirchen

Das Dosieren von Flüssigkeiten gehört im Labor zu den Standardtätigkeiten. Viscotec hat mit dem Preeflow eco-Pen ein neuese Verdrängersystem konstruiert, dass 0,15 bis 16,9 ml Medium pro Minute fördern kann.

Anbieter zum Thema

Der Preeflow eco-Pen von Viscotec ist ein rotierendes, druckdichtes Verdrängersystem, welches selbstdichtend aus Rotor und Stator besteht. Durch die gesteuerte Drehbewegung des Rotors wird durch Verdrängen des Mediums im Stator die Förderung erzeugt. Ein Fördern ohne Veränderung des Mediums ist gewährleistet. Da die Förderung auch rückwärts erfolgen kann garantiert Preeflow einen sauberen, kontrollierten Material- bzw. Mediumabriss ohne Nachtropfen. Das System ist so ausgelegt, dass es mit Wasser bis zu 2 bar Förderdruck selbstdichtend ist. Mit zunehmender Viskosität nimmt auch die Eigendichtung zu. Dosierdrücke von 16 bis 20 bar sind so ohne weiteres möglich. Dieser hohe Förderdruck erlaubt den Einsatz kleinerer Dosiernadeln- und Düsenquerschnitte für exakte Auftragungen. Bei hochviskosen Medien ist es möglich, zusätzlich einen Grundvordruck anzulegen somit wird bei selbstnivellierenden Flüssigkeiten ein Drucktank unnötig. Mit nur drei Modellen ist es gelungen, 0,15 bis 16,9 ml Medium je Minute kontinuierlich zu fördern. Eine punktuelle Dosierung ist möglich, je nach Modell ist eine Minimalmenge von 0,001 ml, 0,004 ml oder 0,015 ml einstellbar.

(ID:353668)