Suchen

Sicherheitsschränke Geprüfte Auffangwannen

| Redakteur: Doris Popp

Asecos stattet seine Sicherheitsschränke mit Standardinneneinrichtung seit Neuestem mit einem geprüften Auffangwannensystem aus – ohne zusätzliche Kosten für den Anwender.

Firmen zum Thema

Sicherheitsschrank mit Bodenauffangwanne
Sicherheitsschrank mit Bodenauffangwanne
(Bild: Asecos)

Um optimalen Schutz bei Leckagefällen zu gewährleisten, stellt sich Asecos zusätzlichen, spezifischen Prüfverfahren. Herkömmlich ist die Dichtigkeitsprüfung der Bodenauffangwanne im Zuge des Brandkammertests gemäß DIN EN 14470-1. Jetzt wird freiwillig jede einzelne Bodenauffangwanne aus Stahl nach Stahlwannen-Richtlinie (StawaR) gefertigt und auf Dichtigkeit getestet. Konsequent verfügen ebenfalls alle Kunststoffauffangwannen über eine allgemein bauaufsichtliche Zulassung durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt). Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Auffangwannen ein entsprechendes Typenschild auf dem unter anderem die individuelle Seriennummer, das Baujahr, das Auffangvolumen und der Herstellerbetrieb aufgeführt sind. Das Übereinstimmungszeichen (Ü) auf jeder Asecos-Bodenauffangwanne garantiert deren Dichtheit sowie die Einhaltung der Herstellungsprozesse nach vorgegebenen Richtlinien. Diese Prozesse werden in regelmäßigen Abständen durch anerkannte und unabhängige Überwachungsstellen kontrolliert. Asecos garantiert damit eine nachweisliche Dichtheit jeder individuellen Bodenauffangwanne. Anwender sind mit diesem System von der möglichen Verpflichtung der wasserrechtlichen Prüfung des Wannensystems oder Ertüchtigung des Aufstellraumes befreit und im Leckagefall kann ein lückenloser Nachweis zur Erfüllung des Besorgnisgrundsatzes gemäß Wasserhaushaltsgesetz geführt werden.

(ID:44222425)