English China

Transmissions-Elektronenmikroskopie KIT erhält Transmissions-Elektronenmikroskop

Redakteur: Olaf Spörkel

Das KIT verfügt über ein neues Transmissions-Elektronenmikroskop, das mit einem Investitionsvolumen von 4,2 Millionen Euro aus Mitteln der Exzellenzinitiative beschafft wurde.

Anbieter zum Thema

Karlsruhe – Der Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ist die erste universitäre Einrichtung Deutschlands, die mit einem Transmissions-Elektronenmikroskop vom Typ FEI Titan3 80-300 „Cubed“ forscht. Lediglich das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung in Dresden hat ebenfalls ein Gerät. Weltweit gibt es nur etwa zehn Systeme dieser Art.

„Mit seinem Auflösungsvermögen von 0,08 nm lassen sich einzelne Atome abbilden und sogar deren Bewegung auf Oberflächen verfolgen“, sagt Prof. Dagmar Gerthsen, Leiterin des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie am KIT. Die Wissenschaftler des KIT werden das neue Mikroskop zur Strukturaufklärung in Bereichen wie der Materialforschung, Nanotechnologie, Festkörperphysik, Chemie und Biologie einsetzen. Bis zu 30 Institute können von dem neuen Mikroskop profitieren. „Einmalig in der Transmissions-Elektronenmikroskopie ist die Möglichkeit, neben der Struktur auch die chemische Zusammensetzung und elektronische Eigenschaften von winzig kleinen Probenbereichen zu analysieren“, so Gerthsen. Ein Beispiel dafür seien Quantenpunkte aus Halbleitern, die in effizienten Halbleiterlasern zum Einsatz kämen. Die chemische Zusammensetzung der Quantenpunkte, die sich auf atomarer Skala von Atomebene zu Atomebene ändern kann, lässt sich bei der Herstellung nicht genau kontrollieren. Daher ist es notwendig, diese am Objekt zu analysieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:283717)