Suchen

Auffangwannen aus Polyethylen Lagerung von Säuren und Laugen

| Redakteur: Doris Popp

Ätzende, wassergefährdende Stoffe erfordern eine besondere Sorgfalt beim Umgang und bei der Lagerung. Protecto führt für diese Medien ein Auffangwannenprogramm aus Polyethylen (PE).

Firmen zum Thema

PE-Auffangwanne 250-2 mit verzinktem Gitterrost.
PE-Auffangwanne 250-2 mit verzinktem Gitterrost.
(Bild: Protectoplus Lager- und Umwelttechnik)

Auffangwannen gehören zu den wichtigsten Ausstattungsgegenständen beim betrieblichen Umweltschutz. Gefahrstoffgebinde wie IBC, Fässer oder Kanister lassen sich darauf (oder darin) sicher abstellen und lagern. Das verwendete Material, die individuelle Ausführung sowie die Größe der Auffangwanne können dabei individuell für jede Lageranforderung zusammengestellt werden. Ätzende, wassergefährdende Stoffe erfordern eine besondere Sorgfalt beim Umgang und bei der Lagerung. Protecto führt für diese Medien ein Auffangwannenprogramm aus Polyethylen (PE), das durch die verschiedensten Variationsmöglichkeiten eine hohe Funktionalität aufweist und eine hohe Beständigkeit gegenüber aggressiven Säuren und Laugen bieten soll. Das Produktprogramm reicht von Kleingebinde- und Laborwannen über Auffangwannen für 60-Liter- oder 200-Liter-Fässer bis hin zu IBC-Auffangwannen mit einem Auffangvolumen von über 1000 Litern.

Je nach Ausführung können die Wannen entweder direkt auf dem Boden oder einer Europalette aufgestellt werden oder sind mit Stapler bzw. Handhubwagen unterfahrbar. Kleingebinde- und Laborwannen können zusätzlich auf einfache Weise zu Flächenschutzsystemen verbunden werden.

(ID:45429075)