Suchen

Labortisch Mobile Tischserie für flexibles Arbeiten

| Redakteur: Doris Popp

Die Sonation GmbH hat eine neue Tischserie entwickelt, die auf die Anforderungen beim Arbeiten mit HPLC-Geräten ausgelegt ist.

Firmen zum Thema

Über eine Bedieneinheit an der Front lässt sich die Tischplatte nach oben oder unten fahren.
Über eine Bedieneinheit an der Front lässt sich die Tischplatte nach oben oder unten fahren.
(Bild: Sonation GmbH)

Im Rahmen von komplexen Versuchsreihen müssen Geräte zügig zu anderen Aufbauten gefahren werden können, ohne dabei größere Um- und Abbaumaßnahmen in Kauf nehmen zu müssen. Deshalb hat die Sonation GmbH einen Labortisch speziell für solche Einsatzszenarien entwickelt. Dank besonders stabiler Konstruktion, chemikalienresistenter Tischplatte und modularem Funktionsumfang kann mit dieser mobilen Lösung sicher und flexibel in HPLC-Umgebungen und jeder anderen Laborsituation gearbeitet werden. Um einen sicheren Stand der Apparaturen bei maximaler Flexibilität im Laboralltag zu gewährleisten, verfügen die Modelle über einen verstärkten Unterbau. Zudem sorgt eine chemikalienresistente Tischplatte dafür, dass verschüttete Lösemittel oder Kratzer keinen dauerhaften Schaden anrichten. Dank der stufenlosen elektrischen Höhenverstellung mit frei konfigurierbaren Positionsspeichern und dem modularen Aufbau sowie optionalen Erweiterungen lässt sich der Tisch an jede benötigte Arbeitssituation anpassen. Der neue Labortisch ist gemäß den Sicherheitsbestimmungen der DIN EN 61010-1 geprüft.

Analytica: Halle B1, Stand 210

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46304558)