Suchen

Muffelofen Muffelofen ermöglicht Bestimmung von Glas- und Kohlefasern

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Firmen zum Thema

Der Kunststoff-Schnellverascher Phönix von CEM ermöglicht die schnelle Veraschung von Kunststoffen zur Bestimmung des Glasfaser- bzw. Kohlefaseranteils.
Der Kunststoff-Schnellverascher Phönix von CEM ermöglicht die schnelle Veraschung von Kunststoffen zur Bestimmung des Glasfaser- bzw. Kohlefaseranteils.
(Bild: CEM )

Der Kunststoff-Schnellverascher Phönix von CEM ermöglicht die schnelle Veraschung einer Vielfalt von unterschiedlichen Kunststoffen zur Bestimmung des Glasfaser- bzw. Kohlefaseranteils. Da die Werkstoffeigenschaften eines Kunststoffcompounds wesentlich von seinem Füllstoffgehaltes abhängen, ist eine Schnellbestimmung dieses Füllstoffes (Glasfaser oder Kohlefaser) zur effektiven Prozesskontrolle unerlässlich. Das Kunststoffpolymer setzt sich schnell mit dem Sauerstoff um. Also wird im Phönix innerhalb von nur zehn Minuten der Kunststoff verascht und die Glas- bzw. Kohlefaser wird in ihrem gesamten Gewebe freigelegt. Die Veraschung findet in CEM-Tiegeln statt, die nur zehn Sekunden zur Abkühlung benötigen. Über eine Rückwaage erhält man wiederum nur eine Minute später das gewünschte Ergebnis. Eine Luftstromführung beschleunigt die Verbrennung vom Kunststoff. Das eingebaute Gebläse entfernt Rauch, Hitze und Dämpfe automatisch und erhöht so die aktive Arbeitssicherheit. Achema: Halle 4.2, Stand L7

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33793600)