Suchen

Titration

Natriumgehalt in Lebensmitteln bestimmen

| Redakteur: Marc Platthaus

Die direkte Bestimmung von Gesamtnatrium mit thermometrischer Titration hat einige Vorteile gegenüber anderen Messmethoden. So ist sie z.B. kostengünstiger als die Atomabsorptionsspektrometrie und die Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma.

Firma zum Thema

Mit der thermometrischen Titration lässt sich der Natriumgehalt in Lebensmitteln präzise bestimmen.
Mit der thermometrischen Titration lässt sich der Natriumgehalt in Lebensmitteln präzise bestimmen.
(Bild: Metrohm)

Zukünftig ist es in allen EU-Ländern Pflicht, auf vorverpackten Lebensmitteln den Kaloriengehalt sowie die sechs Nährstoffe Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlehydrate, Zucker Eiweiß und Salz anzugeben. Die Angabe dieses Salzäquivalentes wird dann gemäß der neuen EU-Lebensmittelverordnung von Lebensmitteln berechnet aus dem Gesamtnatriumgehalt x 2,5. Als spezifische, schnelle und kostengünstige Methode lässt sich der Natrium-Gehalt mit der thermometrischen Titration bestimmen. Die mit dem Titrotherm von Metrohm erzielten Ergebnisse zeigen, dass die thermometrische Titration bei einfacher und schneller Probenvorbereitung eine direkte und exakte Bestimmung des Natriumgehalts in Lebensmittelproben ermöglicht. Der verwendete Temperatursensor ist unempfindlich gegen Chemikalien und Probenbestandteile. Die Wartung ist einfach und robust. Das Verfahren wird nicht durch elektrochemische, Lösungsmittel- oder Probeneffekte beeinflusst, wie es bei potentiometrischen Messungen der Fall sein kann.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42934143)