English China

Erfolgreich verkaufen

Positives Denken – funktioniert nicht!

Seite: 3/4

Anbieter zum Thema

Den Fokus anders steuern?

Galal: Genau! Wir müssen unseren eigenen Fokus bewusst auf Dinge lenken, die wir haben wollen. Wenn jemand erfolgreich sein will, stellt er sich ganz einfach die Fragen „Wo gibt es einen erfolgreichen Menschen?“ sowie „Wie ist er so erfolgreich geworden?“ und schließlich „Was muss ich tun, um selbst ebenfalls so erfolgreich zu werden?“

Wenn jemand aufgrund seines Umfeldes nicht weiß, was Erfolg ist und wie man erfolgreich wird, nützt es demjenigen also nichts, sich einfach nur fest genug zu wünschen und oft genug zu sagen „Ich bin erfolgreich!“?

Galal: Vollkommen richtig. Vielleicht hat er in seiner Kindheit immer wieder gehört „Schuster bleib bei deinen Leisten!“ oder „Geld verdirbt den Charakter!“, sodass ihm durch diese abgespeicherten Glaubenssätze, an die er sich übrigens selbst vielleicht gar nicht mehr erinnert, ein anderes Level buchstäblich verwehrt bleibt.

Wie entstehen eigentlich solche Glaubenssätze?

Galal: Hier sind drei Faktoren ausschlaggebend: Zum einen die Nachahmung enger Bezugspersonen sowie die mündliche Konditionierung durch Eltern oder Großeltern, aber auch zusätzliche persönliche Erlebnisse in der Schule oder im Freundeskreis.

Können Sie uns dazu ein Beispiel nennen?

Galal: Es gibt eine schöne Geschichte, die dies verdeutlicht: In einem Käfig werden Affen gehalten. In der Mitte des Käfigs hängt an einer Schnur eine Banane, die über eine Trittleiter erreicht werden kann. Sobald ein Affe versucht, auf die Leiter zu klettern, um an die Banane zu kommen, werden alle Affen mit kaltem Wasser abgespritzt. Das führt dazu, dass - sobald einer der Affen sich der Leiter nähert - die anderen diesen vehement davon abzuhalten versuchen. Übrigens selbst dann, wenn längst kein Wasser mehr gespritzt wird. Nun werden zwei Affen ausgetauscht. Als einer der neuen Affen versucht, sich der Leiter zu nähern, wird er von den andern aggressiv daran gehindert, bis er aufgibt. Weitere zwei Affen werden ausgetauscht. Das gleiche Spiel wie zuvor, nur dass die ersten ausgetauschten Affen noch engagierter an die Abwehr gehen als die ursprünglichen Affen, die das Wasser selbst erlebt hatten. Tauscht man immer weiter bis kein Affe der ersten Gruppe mehr im Käfig ist, wird trotzdem weiterhin die Leiter gemieden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42803522)