Suchen

Neue Medikamente und diagnostische Lösungen

Roche verzeichnet gutes Jahresergebnis und investiert kräftig in Deutschland

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Hohe Investitionen am Standort Deutschland

2018 stiegen die Lieferungen in den Konzern um 6,4 Prozent auf rund 4,1 Milliarden Euro (2017: 3,8 Milliarden Euro). Auch 2018 investierte die Roche-Gruppe kräftig in Deutschland: 477 Millionen Euro wurden für den Neu- und Ausbau von Produktionsanlagen, Technologien und in Infrastrukturmaßnahmen aufgewendet. Nachhaltigkeit wird durch innovative Energiekonzepte wie Photovoltaik und Kraft-Wärmekopplung, die Umstellung auf grünen Strom und erneuerbare Energien gewährleistet.

Insgesamt flossen in den letzten fünf Jahren 2,7 Milliarden Euro in die deutschen Standorte. Am Hightech-Standort Mannheim schloss Roche 2018 den Ausbau des Werks mit insgesamt fünf Großprojekten und einem Volumen von über 400 Millionen Euro ab. Bereits 2017 wurden am Biotechnologie-Standort Penzberg Gebäude im Gesamtinvestitionsvolumen von rund 600 Millionen Euro fertig gestellt.

Und die Mitarbeiterentwicklung ist ebenfalls positiv: Deutschlandweit wurden über 300 neue Stellen geschaffen, vorwiegend in Entwicklung und Produktion im Bereich Diagnostik. „Es ist großartig mitzuerleben, wie sich die deutschen Standorte in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickeln. Mit hohen Investitionen, hochautomatisierten Produktionsprozessen in Diagnostik und Pharma und der Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wir bestens gerüstet, um flexibel auf Produktionsnachfragen des Konzerns zu reagieren“, sagt Dr. Ursula Redeker,

Anmerkungen:

Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.

[1] Exklusive Generika und Impfstoffe

[2] IQVIA PSN/DKM 12/2018 (Pharmascope und Deutscher Klinikmarkt, Gross Generated Sales Rx YTD 12/2018)

[3] IQVIA DKM 12/2018 (Deutscher Klinikmarkt, Gross Generated Sales RX YTD 12/2018)

[4] IQVIA PSN/DKM 12/2018 (Pharmascope und Deutscher Klinikmarkt, Gross Generated Sales Rx YTD 12/2018)

[5] Net ExFactory Sales

[6] Interne Hochrechnung anhand Gesamt-Studienkohorte, post-Marketing-Exposition und Schätzungen über aktuell und in der Vergangenheit behandelte Patienten, Stand Jan 2019.

(ID:45742889)