English China

Prozessanalysentechnik

So wird PAT der Schlüssel zum besseren Prozess

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Wann lohnt sich PAT am meisten?

Vor allem bei Mischprozessen ist die Überwachung der Mischgüte (Blend Uniformity) interessant: Wann ist die optimale Durchmischung erreicht oder treten eventuell sogar unerwünschte Entmischungseffekte auf? Bei Prozessen wie Granulation, Coating oder Pelletisierung ist die Korngröße und Korngrößenverteilung von großer Bedeutung.

Gerade beim Coating in der Wirbelschicht ist die Veränderung der Partikelgröße ein wichtiger PAT-Parameter, da das Lösungsverhalten des Wirkstoffs direkt mit der Partikelgröße korreliert. Bei Trocknungsprozessen ist die Restfeuchte des Produktes maßgebend für den Endzeitpunkt und Abschaltung des Prozesses.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Und bei kontinuierlichen Prozessen ist der Einsatz von PAT in zweierlei Hinsicht wichtig: als Kontrolle, um über die lange Prozessdauer eine gleichbleibende Produktqualität sicherzustellen und um „Out-of-Spec“-Material rechtzeitig auszuschleusen.

Praxiseinsätze wie die Partikelgrößenmessung bei einem Coatingprozess oder die Restfeuchtemessung bei einem Rotorprozess belegen die Vorteile, die durch die Echtzeitmessung entstehen.

Geschlossene Regelkreise

In vollem Umfang profitieren Betreiber jedoch erst dann aus der PAT-Instrumentierung, wenn Steuerungsregelkreise geschlossen werden. Bei Glatts kontinuierlichem Prozesssystem Modcos wurde die PAT-Integration in das speziell dafür konzeptionierte Softwaresystem Glatt View Conti während der Entwicklung bereits eingeplant.

Gerade bei kontinuierlich arbeitenden Systemen ist die Nachverfolgbarkeit des Produktes durch das System (Stichwort Traceability) wichtig. Durch den gezielten Einsatz von PAT nach kritischen Prozessschritten kann „Out-of-Spec“-Material detektiert, virtuell durch die nachgeschalteten Prozesse nachverfolgt und am Ende der Prozesslinie ausgeschleust werden.

Fazit: PAT-Tools verringern Ausschuss, verkürzen Prozesszeiten und ermöglichen eine reproduzierbare Produktqualität. Weiterhin reduziert der frühe PAT-Einsatz in der Produkt- und Prozessentwicklung sowie im Transfer den materiellen und zeitlichen Aufwand, der mit diesen Entwicklungsphasen verbunden ist. PAT trägt auch dazu bei, den Grad der Automation zu erhöhen und reduziert das Risiko möglicher Bedienfehler. Und schließlich ermöglicht Prozessanalysentechnik Real Time Release und bereitet damit den Weg zur automatisierten Chargenfreigabe.

(ID:44055279)