English China
Suchen

Zwei neue Größen erhältlich Turbomolekularpumpen für Forschung und Industrie

Redakteur: Doris Popp

Im Juni 2020 hat der Vakuumspezialist Leybold seine Turbovac-i/iX-Serie – 90, 250, 350 und 450 – mit den Baugrößen 850 i/iX und 950 i/iX vervollständigt.

Firmen zum Thema

Turbovac
Turbovac
(Bild: Leybold)

Neben einer Erweiterung der Produktfamilie hinsichtlich des Saugvermögens zeichnen sich die beiden neuen Turbomolekularpumpen laut Firmenangaben durch lange, störungsfreie Betriebszeiten und niedrigere Betriebskosten aus. Sie kommen dort zum Einsatz, wo ein sauberes und stabiles Hoch- und Ultrahoch-Vakuum notwendig ist – wie etwa in der Beschichtung, Wärmebehandlung, Analytik, Dünnschichtforschung oder Heliumrückgewinnung. Die neuen Mitglieder der Turbovac-i/iX-Familie sollen für eine verbesserte Vakuumperformance sorgen, gekennzeichnet durch größere Saugvermögen und bessere Kompressionswerte, die in vielen Industrie- sowie Forschungs- und Entwicklungsanwendungen benötigt werden. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, bedeuten die hohe Zuverlässigkeit der neuen Produktfamilie sowie die einfache, intuitive Bedienung für den Anwender einen stressfreien Betrieb mit maximaler Anlagenverfügbarkeit. Des Weiteren ist die Turbovac-i/iX-Serie in jeder Ausrichtung montierbar.

(ID:46637569)