Suchen

Wärmebildkamera

Vereinfacht Überprüfungen unter schwierigen Lichtbedingungen

| Redakteur: Doris Popp

Mit der neuen FLIR T840 erweitert FLIR Systems seine T-Serie-Wärmebildkamerareihe.

Firma zum Thema

Wärmebildkamera FLIR T840
Wärmebildkamera FLIR T840
(Bild: FLIR)

Die hochauflösende T840 bietet ein helleres Display und einen integrierten Sucher. Damit können laut Firmenangaben defekte Bauteile unter sämtlichen Lichtbedingungen aufgespürt und lokalisiert werden. Dies soll kostspielige Stromausfälle und Anlagenabschaltungen vermeiden.

Die neue Wärmebildkamera bietet eine Auflösung von 464 x 348 Pixeln und ist neben der Bildverarbeitungstechnologie FLIR Advanced Vision Processing mit der patentierten MSX-Bildoptimierung, Ultramax und den von FLIR entwickelten adaptiven Filteralgorithmen ausgestattet. Dadurch sollen die Kunden von einer höheren Messgenauigkeit und Bildschärfe sowie einem gegenüber den Vorgängermodellen um 50% reduzierten Bildrauschen profitieren. Außerdem bietet die neue Wärmebildkamera T840 ein 6-Grad-Objektiv. Damit können Experten präzise Temperaturmessungen an kleinen, schwer erreichbaren Zielen wie in der Höhe installierten Frei- und Überlandleitungsanschlüssen aus großer Distanz vornehmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45824393)