Worldwide China

Wasser- & Umweltanalytik

Wasseranalytik ist nicht gleich Wasseranalytik – Trinkwasser, Abwasser oder Prozesswasser, die Bandbreite an Messtechniken ist groß. Doch auch die Parameter und Substanzen, die bestimmt werden müssen, sind extrem vielfältig: CSB, pH oder TOC charakterisieren den Zustand eines Gewässers, daneben müssen gerade bei Fragen zur Wasserqualität auch Schadstoffbelastungen durch Schwermetalle, Keime oder Arzneimittelrückstände beantwortet werden. Unser Special beschreibt neben den Methoden zur Wasseranalytik aber auch den Einsatz von Wasser als Lösungsmittel im Labor.

 
 
Quantifizierung von Röntgenkontrastmitteln und Süßstoffen im Rhein

Persistente Verbindungen

Quantifizierung von Röntgenkontrastmitteln und Süßstoffen im Rhein

Da die Umweltkonzentrationen persistenter Verbindungen generell steigen, ist es wichtig, das Vorkommen und Verhalten dieser Verunreinigungen in der aquatischen Umwelt und vor allem im Prozess der Trinkwasseraufbereitung, zu überwachen. Lesen Sie, warum der Anreicherungsschritt für die optimale Analyse enorm wichtig ist. lesen

Batch oder Konti? Online-TOC-Analytik in der Prozesswasserüberwachung

TOC-Analytik

Batch oder Konti? Online-TOC-Analytik in der Prozesswasserüberwachung

Ob partikelhaltige Prozesswässer in der Lebensmittelindustrie oder hochreine Wässer in der Industrie, die Messtechnik muss akkurate und schnelle Ergebnisse liefern – ohne erhöhtem Wartungsaufwand. Doch welches Verfahren ist besser? Kontinuierlich oder quasi kontinuierlich (Batch)? lesen

Plastikmüll im Meer bekämpfen

Softwareberechnungen

Plastikmüll im Meer bekämpfen

Nicht nur das so genannte Mikroplastik stellt für die Meeresbewohner eine immer größer werdende Gefahr dar. Auch der „makroskopische“ Plastikmüll gefährdet Fische und Seevögel. Um die Lage dieser „Müllinseln“ besser vorhersagen zu können, haben Informatiker der Freien Universität Berlin Simulationen durchgeführt. Mit ihnen soll es möglich sein, Müllansammlungen zu lokalisieren und diese einzufangen. lesen

TOC-Bestimmung im Reinstwasser – alles andere als trivial

Kohlenstofffreies Wasser?

TOC-Bestimmung im Reinstwasser – alles andere als trivial

Zur Überwachung von organischen Kontaminationen in Reinstwässern haben sich die nass-chemische UV-Oxidation sowie die katalytische Verbrennungsoxidation etabliert. Sie messen den Gesamtkohlenstoff (TOC) als Parameter einer eventuellen Verunreinigung. Ein detaillierter Blick auf beide Techniken. lesen

Neue Erkenntnis: Sauerstoff bis zum Meeresboden nachgewiesen

Sauerstoff im Meer

Neue Erkenntnis: Sauerstoff bis zum Meeresboden nachgewiesen

Bisherige wissenschaftliche Theorien gingen davon aus, dass nur eine dünne obere Schicht der Meere Sauerstoff enthalten. Ein internationales Forscherteam hat nun durch Bohrungen im Südpazifik Sauerstoff bis auf Meeresboden hinab nachgewiesen. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Meeresorganismen auch geochemische Prozesse können hiervon beeinflusst werden. lesen

Umweltmanagement und Betriebseffizienz im Labor kombinieren

LIMS

Umweltmanagement und Betriebseffizienz im Labor kombinieren

Entgegen vieler Annahmen gilt auch für Labore, dass Umweltverantwortung nicht auf Kosten der Rentabilität gehen muss. Tatsächlich kann effektives Umwelt­management oftmals die Betriebseffizienz vorantreiben. Ein Laborinformationsmanagementsystem (LIMS) kann dazu entscheidend beitragen. lesen

KRV mahnt:Trinkwasserqualität stehe auf dem Spiel

Trinkwasserhygiene und die EU

KRV mahnt:Trinkwasserqualität stehe auf dem Spiel

Die deutschen Trinkwasserstandards werden von der EU-Kommission als Handelshemmnis gesehen. Die der EU vom Umweltbundesamt (UBA) zur Kenntnisnahme vorgelegten neuen Leitlinien für Wasserleitungsrohre in Deutschland konnten daher noch nicht in Kraft treten. Es gibt unterschiedliche Auffassungen darüber, ob diese Leitlinien – wie bisher praktiziert – der nationalen Regelungskompetenz unterliegen oder unter das EU-Gemeinschaftsrecht fallen. lesen

Labor und Prozess näher zusammen bringen

Analytik Jena und Endress+Hauser

Labor und Prozess näher zusammen bringen

Endress+Hauser ist mit rund 76 Prozent größter Aktionär beim Analysegeräte-Spezialisten Analytik Jena. Auf einer Fachpressekonferenz im Februar traten beide Unternehmen erstmals gemeinsam auf. Warum trotz eines schwierigen Jahres 2014 für Analytik Jena alle Beteiligten positiv in die Zukunft schauen, lesen Sie in diesem Beitrag. lesen

Mikroplastik – eine stetig wachsende Umweltgefahr

Dossier Mikroplastik

Mikroplastik – eine stetig wachsende Umweltgefahr

Kleinste Plastikteile gefährden die Gesundheit von Meeres- und Flussbewohner. Warum dieses so genannte Mikroplastik auch eine Gefahr für unsere Nahrungskette darstellt, ist derzeit Gegenstand zahlreicher Forschungsprojekte. Unser LP-Dossier Mikroplastik stellt einige Studienergebnisse vor und beleuchtet die Problematik. lesen

Abwasser der Pyrolyse nutzbar machen

Bioraffinerien

Abwasser der Pyrolyse nutzbar machen

Verkohlungsprozesse wie die Hydrothermale Karbonisierung (HTC) und die Pyrolyse bieten interessante Anwendungsmöglichkeiten für zukünftige Bioraffineriekonzepte. Doch noch sind die schadstoffbelasteten Abwasser ein Problem. Forscher in Potsdam arbeiten an einer Lösung. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.