Suchen

RFA-Handspektrometer Zerstörungsfreie Edelmetallanalytik mit neuem RFA-Handspektrometer

| Redakteur: Doris Popp

Spectro hat das RFA-Handspektrometer Spectro Xsort mit einem neuen Applikationspaket für die Edelmetallanalytik ausgestattet. Das kostengünstige, portable Gerät ermöglicht die sekundenschnelle Identifizierung der Gold- und Silbergehalte in vielen Schmucklegierungen.

Firmen zum Thema

Das RFA-Handspektrometer Spectro xSort ermöglicht die sekundenschnelle Identifizierung der Gold- und Silbergehalte in vielen Schmucklegierungen.
Das RFA-Handspektrometer Spectro xSort ermöglicht die sekundenschnelle Identifizierung der Gold- und Silbergehalte in vielen Schmucklegierungen.
(Bild: Spectro)

Die Bedienung des Gerätes ist unkompliziert und die Messung erfolgt auf Knopfdruck. Beim Edelmetallrecycling bietet das Handheld-Spektrometer sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer Sicherheit. Zwar lässt sich der Edelmetallgehalt von typischen Goldlegierungen auch mit der traditionellen Strichprobe (Säuretest) hinreichend gut bestimmen, allerdings setzt dieses Verfahren einige Erfahrung voraus. Darüber hinaus müssen Schmuckstücke bei der Messung mit dem RFA-Gerät nicht angeschliffen und zerkratzt werden. Optional verfügt das Spectro xSort über eine integrierte Videokamera, mit der die Messpunkte genau angesteuert werden können. Eine interessante Nebenanwendung für das zerstörungsfrei messende RFA-Gerät liegt in der Untersuchung archäologischer Gold- und Silberschätze. Aus den ermittelten Edelmetallgehalten lassen sich Herstellungsprozesse rekonstruieren und Entstehungszeiträume identifizieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38503060)