English China

ICP-OES Analyse verbessern

Automatisierte Erkennung spektraler Störer in der ICP-OES

Agilent WP2 Kampagnenbild Intelliquant

Diese Whitpaper beschäftigt sich mit der automatisierten Erkennung unbekannter Störer, Fingerprinting und Gründen für eine Linienverschiebung. Lernen Sie, wie Sie Interpretationsprobleme oder zu lange Fehlersuche vermeiden.

Während ICP-OES-Systeme hauptsächlich für die quantitative Elementanalytik eingesetzt werden, liefert eine neue Funktion zusätzliche Informationen, die wertvolle Einblicke in Ihre Proben erlaubt. Sie gewährleistet quasi eine Qualitätskontrolle für jede Probe.

Lernen Sie die Zusammensetzung und Unregelmäßigkeiten Ihrer Probe besser kennen und optimieren Sie durch gewonnene Erkentnisse ihre Produkte und Prozesse.

Die Leistung von IntelliQuant wurde erst durch die simultane Aufnahme aller Wellenlänge im UV-VIS Bereich ermöglicht, welche zudem durch eine spezielle CCD-Detektortechnik die benötigte automatische Untergrundkorrektur liefern kann. Die Entfernung von gestörten Spektrallinien und Selektion ungestörter Linien wurde erstmals automatisiert und lässt sich auch bei komplexen Proben durchführen. Dies bietet sowohl für Einsteiger wie Fortsgeschrittene einen Mehrwert.

Das Whitepaper vertieft folgenden Aspekte:

  • Was ist IntelliQuant
  • Erkenntnisse über Proben mit IntelliQuant

Anbieter des Whitepapers

Agilent Technologies Sales & Services GmbH & Co.KG

Hewlett-Packard-Str. 8
76337 Waldbronn
Deutschland

Agilent WP2 Kampagnenbild Intelliquant

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung