Suchen

Inkubator mit noch mehr Volumen CO2-Schrank zur Zellkultivierung

| Redakteur: Christian Lüttmann

Individuelle und umfangreiche Zellkultivierung verspricht Binder mit dem neuen CO2-Inkubator CB 260. Der Schrank soll vor allem durch sein großes Innenvolumen überzeugen.

Firmen zum Thema

Der neue CO2-Inkubator CB-S260 von Binder
Der neue CO2-Inkubator CB-S260 von Binder
(Bild: Binder)

Zellkultivierung im großen Stil soll der neue CO2-Inkubator CB 260 ermöglichen. Im Zweierstapel bietet er 535 Liter Innenraum bei nur 0,58 m2 Stellfläche. Der Inkubator soll laut Unternehmensangaben sicher und verlässlich die Arbeit im Bereich der Zellkultivierung unterstützen. Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet der CB 260 Binder zufolge 27% mehr Platz. Er soll zudem besonders effizient und kaum hörbar arbeiten und ein zuverlässiger und akkurater Partner im Labor sein. Das lüfterlose Design reduziert nicht nur die technische Komplexität, sondern trägt auch zum Antikontaminationskonzept bei. Darüber hinaus soll sich der Schrank, der einen Innenkessel ohne Ecken und Kanten besitzt und ohne Einschubgestell auskommt, einfach und bequem reinigen lassen.

Optional ist das Gerät mit achtfach geteilter Innentür erhältlich. Diese Option eignet sich speziell für die parallele Arbeit mit verschiedenen Zellkulturen, beispielsweise für die Produktion von autologen Chondrozyten-Transplantaten. Sollte ein Anwender auch eine O2-Regelung benötigen, kann der CB 260 problemlos auch damit ausgestattet und geliefert werden.

(ID:46634342)