Suchen

Korrosionsmessung Elektrochemische Korrosionsmessung in neuer Zelle

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Eine neu entwickelte Messzelle von Gamry Instruments ermöglicht die Durchführung unterschiedlicher Messmethoden bei elektrochemischen Korrosionsuntersuchungen.

Firmen zum Thema

Die neue MultiPort Corrosion Cell für elektrochemische Messungen zur Korrosionsuntersuchung.
Die neue MultiPort Corrosion Cell für elektrochemische Messungen zur Korrosionsuntersuchung.
( Archiv: Vogel Business Media )

Elektrochemische Messungen für Korrosionsuntersuchungen bedürfen heute möglichst flexible Messzellen, um optimale Messbedingungen zu erreichen. Die neu entwickelte Messzelle MultiPort Corrosion Cell von Gamry Instruments bietet mit den sieben Deckelöffnungen ausreichend Möglichkeiten für die Durchführung unterschiedlicher Messmethoden. Diese Öffnungen können neben der Probenhalterung für die Gaseinleitung, Gegen- und Referenzelektroden sowie für die Temperaturmessung genutzt werden. Standardschliffe erlauben über den Einsatz von Adaptern die Verwendung unterschiedlicher Elektroden und Messsonden. Die Zelle ist außerdem in einer temperierbaren Version mit Mantel verfügbar, um die Untersuchungen unter definierten Bedingungen durchführen zu können. In Deutschland kann die neue Messzelle über C3 Prozess- und Analysentechnik bezogen werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 330166)