Worldwide China

Probenvorbereitung und Homogenisierung

Heilsamer Rausch? Reproduzierbare Probenvorbereitung für Cannabis & Co

| Autor / Redakteur: Tanja Butt* / Dr. Ilka Ottleben

Abb. 1: Der Einsatz von Cannabis für medizinische Zwecke ist seit dem vergangenen Jahr auch in Deutschland erlaubt.
Bildergalerie: 5 Bilder
Abb. 1: Der Einsatz von Cannabis für medizinische Zwecke ist seit dem vergangenen Jahr auch in Deutschland erlaubt. (Bild: ©boltenkoff - stock.adobe.com)

Der Einsatz von Cannabis für medizinische Zwecke ist seit dem vergangenen Jahr auch in Deutschland erlaubt. Mit zunehmender Popularität wird die Qualitätskontrolle ebenfalls an Bedeutung gewinnen. Um reproduzierbare und aussagekräftige Laboranalysen zu gewährleisten, bedarf es einer guten Probenvorbereitung.

Cannabis wird als so genannte „weiche“ Droge klassifiziert. Sie gilt als „Einstiegsdroge“ für „härtere“ Drogen wie Heroin oder Kokain, denn die Hemmschwelle für deren Konsum kann durch weiche, vermeintlich harmlose Drogen wie Cannabis sinken.

Der Besitz von Cannabis wurde 1925 weltweit verboten, heute jedoch ist der begrenzte Konsum in vielen Ländern wie Kanada, Tschechien, Israel oder auch einigen US-Bundesstaaten erlaubt. Uruguay legalisierte 2013 als erstes Land weltweit den Anbau und Verkauf von Cannabis.

Heilsamer Rausch? Cannabis zum Einsatz für medizinische Zwecke

Da die medizinischen Vorteile des Cannabiskonsums in zahlreichen Studien nachgewiesen werden konnten [1], haben mittlerweile einige Länder mit der schrittweisen Legalisierung unter strengen Kon­trollen begonnen. In 29 Staaten der USA wurde der Ankauf von Cannabis für medizinische Zwecke 2016 erlaubt, Deutschland folgte ein Jahr später. Die positiven Effekte von Cannabis für die Gesundheit lassen sich in fünf Gruppen einteilen:

  • Wirkung auf Schmerz und Schlaf
  • Gastro-intestinale Wirkungen
  • Neurologische Wirkungen
  • Wirkung auf Stimmung/Verhalten und
  • Andere.

Die wirksamen Hauptinhaltsstoffe von Cannabis sind Cannabinoide wie Tetrahydrocannabinol (THC), Cannabinol (CBN) oder Tetrahydrocannabivarin (THCV). Sie werden z.B. zur Zügelung des Appetits, als Betäubungsmittel oder psychoaktive Substanzen eingesetzt. Darüber hinaus sollen sie eine positive Auswirkung auf Stoffwechselerkrankungen haben, dienen als Schmerzmittel oder Entzündungshemmer und kommen sogar bei der Behandlung von multiresistenten Bakterien zum Einsatz.

Ergänzendes zum Thema
 
LP-Info: Kurzinfo Cannabis

Auch bei der Therapie von Erkrankungen wie Krebs, Tourette-Syndrom, Arthrose, HIV, Asthma, Alzheimer oder Multiple Sklerose sollen durch den Konsum von Cannabis Verbesserungen erzielt werden können.

Eine weitere wichtige Gruppe von Inhaltsstoffen sind die Terpenoide wie Linalool, α-Pinene, oder D-Limonene. Eine Wirkung der Terpenoide ist der so genannte „Entourage Effekt“, was bedeutet, dass sich die Terpenoide positiv auf die Bioverfügbarkeit der Cannabinoide auswirken können, z.B. bei der Überwindung der Blut-Hirn-Schranke. Terpenoide werden darüber hinaus auch als antioxidative oder entzündungshemmende Mittel eingesetzt.

Qualitätskontrolle von Cannabis-Produkten

Der Fokus der Qualitätskontrolle von Cannabis und den daraus resultierenden Produkten liegt auf der Messung der Konzentrationen von Cannabinoiden und Terpenoiden, was üblicherweise mittels HPLC geschieht. Auch die Konzentration der Pestizide in den Hanfpflanzen und weiterverarbeiteten Produkten ist von Interesse.

Essbare Formen von Cannabis sind z.B. gemahlene Blätter, Konzentrate oder verarbeitete Lebensmittel wie Kekse oder Gummibärchen. Um die Reproduzierbarkeit der Qualitätsprüfung zu gewährleisten, muss die Probenvorbereitung und Homogenisierung an diese unterschiedlichen Probenmatrizes angepasst werden, wobei verschiedene Hürden zu nehmen sind: Die Proben können klebrig, ölig oder faserig sein, außerdem schwankt die Probenmenge erheblich.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45429005 / Probenvorbereitung)