English China
Suchen

Biopharmakaproduktion Mit Hefe Biopharmaka wirtschaftlich herstellen

Redakteur: Anke Geipel-Kern

Die Partnerschaft zwischen Boehringer Ingelheim und VTU Technology hat sich bewährt. Darum wollen beide Unternehmen daran fest halten und auch in Zukunft gemeinsam das Expressionssystem basierend auf der Hefe Pichia Pastoris weiter optimieren. Jetzt wurde der Kooperationsvertrag verlängert.

Firmen zum Thema

Dr. Thomas Purkarthofer, Head of Business Development bei VTU Technology: „Die Fortführung unserer Technologiekooperation durch Boehringer Ingelheim unterstreicht die Expertise und Kompetenz unseres Teams.“
Dr. Thomas Purkarthofer, Head of Business Development bei VTU Technology: „Die Fortführung unserer Technologiekooperation durch Boehringer Ingelheim unterstreicht die Expertise und Kompetenz unseres Teams.“
(Bild: VTU)

Boehringer Ingelheim und VTU Technology arbeiten auch in Zukunft weiter zusammen, das teilten beide Unternehmen jetzt mit. Gemeinsam will man die Fermentationstechnik auf Basis der Hefe Pichia Pastoris weiter entwickeln. Mit ihrer Zusammenarbeit wollen die beiden Unternehmen Pichia pastoris als wirtschaftlich attraktiven und kompetitiven Wirtsorganismus zur Produktion von Biopharmazeutika weiter stärken. Mit dem Organismus können pharmazeutische Proteine als Wirkstoffe von Medikamenten besonders rasch und in hoher Reinheit hergestellt werden.

Bildergalerie

Im Rahmen der Vereinbarung ist VTU Technology als Anbieter einer der weltweit größten Plattformen zur Proteinproduktion mit Pichia pastoris in enger Zusammenarbeit mit Boehringer Ingelheim für die Abwicklung des gemeinsamen Forschungsprogramms am VTU-Standort in Grambach, Steiermark, verantwortlich.

„Die Fortführung unserer Technologiekooperation durch Boehringer Ingelheim unterstreicht die Expertise und Kompetenz unseres Teams. Wir freuen uns sehr auf weitere innovative und zukunftsweisende Entwicklungen aus dieser produktiven Zusammenarbeit“, sagt Dr. Thomas Purkarthofer, Head of Business Development bei VTU Technology.

„Wir freuen uns auf die Weiterführung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit VTU Technology. Gemeinsam haben wir Pichia pastoris als innovative Plattform für die Herstellung von biopharmazeutischen Produkten etabliert“, sagt Georg Klima, Leiter der Process Science Austria bei Boehringer Ingelheim. „Mit der Verlängerung der Kooperation werden wir unseren technologischen Vorsprung für unsere eigenen Projekte und für unsere Boehringer Ingelheim BioXcellence Kunden weiter ausbauen“.

(ID:43199904)