Suchen

Massenspektrometrie Mit neuer Kollisionszelle

| Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Strukturaufklärung von unbekannten Substanzen und Metabolitstudien erlaubt das neue Xevo G2-XS Qtof von Waters

Firmen zum Thema

Das neue Xevo G2-XS Q-Tof-System von Waters besitzt eine höhere Empfindlichkeit bei gleichzeitig besserer Massenauflösung als vergleichbare Systeme.
Das neue Xevo G2-XS Q-Tof-System von Waters besitzt eine höhere Empfindlichkeit bei gleichzeitig besserer Massenauflösung als vergleichbare Systeme.
(Bild: Waters)

Das neue Xevo G2-XS QTof System von Waters vereint die Step-Wave-Ionenoptik mit der neuen XS-Kollisionszelle und ermöglicht eine erhebliche Verbesserung der Empfindlichkeit ohne Einbußen in der Selektivität. Die Optik steigert die Empfindlichkeit und die Robustheit des Systems, da Verunreinigungen und Matrixeffekte minimiert werden. Die XS Kollisionszelle hat extrem geringe Transmissionsverlusste und ist für TOF MS angepasst um die Ionen in sehr präzise Pakete an den s.g. Pusher zu liefern. Das Ergebnis daraus ist eine höhere Empfindlichkeit bei gleichzeitig besserer Massenauflösung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42857451)