Suchen

Inspektionssystem Optische Inspektion– Korrekt verpackt und etikettiert

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Hersteller von Frischeprodukten verlassen sich zunehmend auf die optische Inspektion, um den immer strengeren Qualitätsanforderungen der Händler und Verbraucher in Sachen Lebensmittelverpackung und Etikettierung gerecht zu werden. Die Inspektionssysteme der CLS-Serie wurde im Sinne der Lebensmittelindustrie für Frischeprodukte entwickelt.

Firmen zum Thema

Die CLS 200 von Mettler-Toledo überprüft vollautomatisch Verpackungen bis zu 200 mm Breite und 300 mm Länge.
Die CLS 200 von Mettler-Toledo überprüft vollautomatisch Verpackungen bis zu 200 mm Breite und 300 mm Länge.
(Bild: Mettler-Toledo)

Für die optische Inspektion verpackter Wurst-, Käse- oder Fleischwaren hat Mettler-Toledo die neue CLS-Serie vorgestellt. Sie überprüft die Unversehrtheit von Etiketten, Aufdrucken und der Oberfolie bei sehr hohen Durchsatzgeschwindigkeiten und ist damit besonders geeignet für effizientes Qualitätsmanagement in der Fleisch- und Molkereiwirtschaft. Die CLS-Serie umfasst drei Maschinengrößen zur Überprüfung der Etiketten von Verpackungen unterschiedlicher Größen auf das korrekte Mindesthaltbarkeitsdatum, die Losnummer und den Barcode. Mit ihrem robusten Design sind die Systeme für den Einsatz unter rauen Bedingungen ausgelegt und zudem ideal zur Kontrolle flach verpackter Frischeprodukte. Unternehmen stellen mithilfe der CLS-Serie sicher, dass Etikettierungsstandards und -richtlinien für den Handel, wie die EU-Richtlinie 2000/13/EG, eingehalten werden. Zudem gewährleistet das Inspektionssystem die Rückverfolgbarkeit aller Produkte entlang der Lieferkette.

(ID:39955820)