English China

Personalmanagement

Personalbeschaffung strategisch planen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Dabei sollte gerade die Rekrutierung externer Ressourcen strategisch angegangen und entsprechend durch den Einkauf begleitet werden. Auf Basis einer ganzheitlichen Sourcing-Strategie könnten so Rekrutierungskanäle, –prozesse und –partner für alle Beteiligten klar definiert werden.

Weitere Unstimmigkeiten zwischen den beteiligten Akteuren entstehen, wenn es um die Frage der Hauptverantwortung in Sachen Personalplanung bei Externen geht. Bei der Beschaffung von Mitarbeitern in Arbeitnehmerüberlassung sowie Freiberuflern sehen 72 % aller Fachbereichsleiter sich selbst klar in der Pole-Position. Diese Ergebnisse lassen vermuten, dass sehr viel an der Personalabteilung vorbei entschieden wird.

Bildergalerie

Trotz der angegebenen Unzufriedenheit mit der eigenen Personalplanung und -sicherung tun sich 71 % aller Befragten noch schwer, jenseits der Rekrutierung aktueller Bedarfe mit Personaldienstleistern auch strategisch zusammenzuarbeiten. Dabei sind sie für viele Unternehmen die Instanz, wenn es um die Beschaffung externer und interner Mitarbeiter geht. Vor diesem Hintergrund kennen sie sich mit den Strukturen und Engpässen ihrer Auftraggeber aus und könnten sie auch strategisch betreuen. Hays geht allerdings davon aus, dass eine Zusammenarbeit auf dieser Basis erst mit zunehmender Reife der Personalplanung im Unternehmen entstehen wird.

Personalbeschaffung nicht einfach passieren lassen

Insgesamt betrachtet können Unternehmen ihre langfristige Personalsicherung nur in den Griff bekommen, wenn sie Verantwortlichkeiten und Abstimmungsprozesse klar definieren. So lange diese Reibungspunkte nicht gelöst werden, kann Personalbeschaffung nicht strategisch geplant werden, sondern passiert einfach. Personalmanagement, Fachbereiche sowie Geschäftsführung stehen hier gleichermaßen in der Pflicht.

Der Beitrag erschien zuerst auf unserem Schwesterportal des MM Maschinenmarkt.

* Markus Ley ist Managing Director der Hays AG in 68161 Mannheim, Tel. (06 21) 17 88-13 10, markus.ley@hays.de

(ID:42935059)