Suchen

Krebstherapie bei Tieren Reinraum-Container für Krebstherapie bei Tieren

| Redakteur: Doris Popp

Seit Anfang September verfügt die Petbiocell GmbH in Osterode am Harz über einen Reinraum-Container, in dem Medikamente zur Krebsbehandlung von Hunden, Katzen und Pferden hergestellt werden.

Firmen zum Thema

Reinraumcontainer für Tiermedizin
Reinraumcontainer für Tiermedizin
(Bild: WISAG Industrie Service)

Osterode/Frankfurt am Main – Die Dresdner Niederlassung des Industriedienstleisters Wisag war für Planung und Beratung sowie den gesamten Ausbau des Reinraum-Containers zur Herstellung von Medikamenten für die Krebstherapie bei Tieren zuständig. Die Umsetzung eines klassischen Reinraumes beinhaltet oftmals nicht nur lange Planungszeiten, sondern bedeutet für die jeweiligen Unternehmen auch hohe Investitionskosten.

Reinraumlösungen in Form von speziellen Containern bieten wirtschaftliche Vorteile. So sparte die Petbiocell GmbH mit der Containerlösung Investitionskosten ein, da zum Beispiel auf übliche Brandschutzmaßnahmen, wie sie in bestehenden Gebäuden nötig sind, verzichtet werden konnte. Zudem werden die Container in Serie gefertigt, was nicht nur einen Kostenvorteil mit sich bringt, sondern auch eine bessere Planbarkeit aufgrund von Standardmaßen beim Einbau von Equipment, Material- und Personalschleusen. Innerhalb von vier Wochen haben sie Spezialisten der Wisag den Reinraum-Container aufgebaut und installiert. Zuvor wurde der rund 50 Quadratmeter große Container in den Dresdner Produktionsstätten des Industriedienstleisters ausgebaut, luftdicht verpackt und per LKW nach Osterode geliefert. Vor Ort erfolgten dann der Anschluss der technischen Komponenten, die Feinmontage sowie das Versiegeln der gesamten GMP-Oberflächen wie Decke, Wände und Fußboden.

Bildergalerie

„Der Ausbau eines Reinraumes als Containervariante im Bereich der Veterinärmedizin war für uns eine neue, dabei sehr anspruchsvolle Aufgabe. Die enge Räumlichkeit machte die Montage der Innenausstattung komplizierter als bei üblichen Raumkonzepten. Zudem musste alles so gebaut werden, dass beim Transport und der anschließenden Remontage nichts passiert“, so Fred Kühne, zuständiger Projektleiter bei der Wisag in Dresden.

Mit dem neuen Reinraum-Container bietet Petbiocell Tierkliniken und Laboren die Möglichkeit zur Medikamentenherstellung an. Derzeit werden etwa 100 Krebspatienten pro Jahr mit autologen, also für den Patienten individuell hergestellten Impfstoffen versorgt. „Um eine hohe Produktqualität und Professionalität bei der Medikamentenherstellung zu gewährleisten, war ein hochwertiger Reinraum Voraussetzung. Als Start-up-Unternehmen war es uns außerdem wichtig, schnell Produktionskapazitäten zu schaffen und dabei die Kosten für den Reinraum im Rahmen zu halten“, erklärt Simon Grammel, Geschäftsführer der Petbiocell GmbH.

Das Unternehmen investierte insgesamt 300 000 Euro in die Containerlösung. Die vorgesehenen Prozesse zur Medikamentenherstellung erfordern hohe Hygiene- und Sicherheitsstandards. Deshalb wurde der Reinraum-Container gemäß den EU-GMP-Richtlinien erstellt und sichert so die hohe Produktqualität. Die finale Abnahme durch Petbiocell und die Qualifizierungsmessungen durch die Firma Gem Log aus Dresden erfolgten im August.

(ID:42337369)