Worldwide China

Erste Akquisition bei Shimadzu Europa

Shimadzu übernimmt Spezialisten für analytische isotopenmarkierte Standards

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

(von links nach rechts) Yasunori Yamamoto, Präsident Shimadzu Europa, Toufik Fellague, Geschäftsführer Alsachim; Jean-Francois Hoeffler, Präsident Alsachim; Juergen Kwass, Geschäftsführer, Shimadzu Europa
(von links nach rechts) Yasunori Yamamoto, Präsident Shimadzu Europa, Toufik Fellague, Geschäftsführer Alsachim; Jean-Francois Hoeffler, Präsident Alsachim; Juergen Kwass, Geschäftsführer, Shimadzu Europa (Bild: Shimadzu)

Shimadzu hat das französische Unternehmen Alsachim akquiriert, spezialisiert auf stabile isotopenmarkierte Standards, Metaboliten und pharmazeutische Stoffe. Die Alsachim-Produkte ergänzen das Shimadzu-Angebot für den klinischen Markt, einer der Schwerpunkte des European Innovation Center (EUIC). Shimadzu kann jetzt mit Komplettlösungen aus Hardware, Software und Applikations-Kits in den Markt einsteigen und Kunden können von Komplettlösungen komplexer analytischer Systeme profitieren.

Duisburg – Shimadzu, weltweit eines der führenden Unternehmen in der instrumentellen Analytik, hat das französische Unternehmen Alsachim akquiriert, eine unabhängige Gesellschaft für Auftragsforschung und -entwicklung. Das 2005 gegründete Unternehmen mit Sitz in Illkirch Graffenstaden, Frankreich, beschäftigt derzeit rund 20 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf stabile isotopenmarkierte Standards, Metaboliten und pharmazeutische Stoffe. Mit sofortiger Wirkung hat Shimadzu Europa das Unternehmen zu 100% erworben. Der Markenname Alsachim wird auch in Zukunft beibehalten und um die Zeile „a Shimadzu Group Company“ ergänzt. Über den Kaufpreis wurde Vertraulichkeit vereinbart.

Akquisition erweitert Shimadzu-Portfolio für Hard- und Software

Die Alsachim-Produkte ergänzen das Shimadzu-Angebot für den klinischen Markt. Alsachim ist ein etabliertes innovatives Unternehmen und bietet Standards und stabile Isotope, die wichtige Unterscheidungsmerkmale sind für Kunden im klinischen und diagnostischen Bereich. Den globalen Markt für stabile Isotope insgesamt beziffert Jean-Francois Hoeffler, Präsident von Alsachim, derzeit auf rund 100 Mio. Euro. Ihre Einsatzgebiete sind enorm vielseitig, Fokus bei Shimadzu liegt derzeit auf dem klinisch-diagnostischen Markt. Zukünftig sind auch Anwendungen beispielsweise in Bereichen wie Lebensmittel, Agrochemikalien, Wasser- bzw. Umweltanalytik denkbar.

Im klinischen Sektor kooperiert Alsachim aktuell mit zahlreichen Instituten bzw. Uni-Kliniken, beispielsweise in Straßburg, Marseille, Bordeaux oder Lausanne. Das Unternehmen schafft mit seiner Expertise im Bereich Auftragsforschung und Produktion und seinen bewährten stabilen Isotopenstandards als Referenzmaterial für Applikations-Kits einen Mehrwert rund um das Hard- und Software-Angebot von Shimadzu. Für die LCMS Triple-Quadrupol-Systeme und das automatische Probenvorbereitungssystem CLAM-2000 kann Shimadzu nun beispielsweise die Anwendungspakete um Standards und Kits vervollständigen.

Starker Partner für Produktion und Validierung

Die Akquisition von Alsachim ist auch ein Mehrwert für das Shimadzu European Innovation Center (EUIC), vor allem für dessen klinisches Segment, eines der Schwerpunktgebiete des EUIC. Der innovationsorientierte Think Tank kombiniert akademisch-wissenschaftliches Fachwissen renommierter europäischer Universitäten mit der Spitzentechnologie von Shimadzu, um noch kundenorientierteren Service zu bieten.

„Mit Alsachim haben wir einen starken Partner in unserer Unternehmensgruppe, der neue Applikations-Kits produzieren und validieren kann, und so die Entwicklungen aus dem EUIC in marktfähige Produkte umsetzt", so Björn-Thoralf Erxleben, Senior Manager Analytic von Shimadzu Europa mit Sitz in Duisburg.

Kunden profitieren von Komplettlösungen komplexer analytischer Systeme

Das breite Produktsortiment von Alsachim, das umfangreiche Fachwissen in der Synthese stabiler Isotope und die zahlreichen Referenzmaterialien bieten eine Plattform für neue Geschäftsmöglichkeiten. Shimadzu kann jetzt mit Komplettlösungen aus Hardware, Software und Anwendungs-Kits in den Markt einsteigen. Dies erweitert den Bekanntheitsgrad im Markt und schafft Folgegeschäfte bei bestehenden Kundenbeziehungen. Während Kunden zuvor mehrere Anbieter in ihrer Beschaffungskette hatten, können sie nun von Komplettlösungen komplexer analytischer Systeme profitieren, die eine vollständige Anwendungsvalidierung umfassen, einschließlich Vertrieb, Service, Unterstützung und Verbrauchsmaterialien.

Shimadzu und Alsachim erwarten sich neue Kunden für beide Marken. Das EUIC und seine Kooperationspartner bieten eine Plattform für Neu- und Zusatzgeschäfte. Mit Alsachim als starkem Partner für die Entwicklung von Lösungen für Anwendungs-Kits geht Shimadzu von einem Wachstum im klinischen und diagnostischen Markt aus, aber auch in anderen Marktsegmenten. „Als Teil der Shimadzu Gruppe erwartet Alsachim Produktnachfragen aus neuen Vertriebsfeldern sowie eine stärkere Marketingunterstützung als bisher“, so Jean-Francois Hoeffler.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44749756 / Management)