English China

Inkubatoren Transparenz über den Inkubationsprozess

Redakteur: Doris Popp

Mit der neuen Inkubatoren-Generation erweitert Hettich sein Produktportfolio sowohl für die mikrobiologische Diagnostik, die klinische Chemie als auch für Anwendungen in der Industrie und Forschung.

Anbieter zum Thema

Hettcube
Hettcube
(Bild: Hettich)

Die Modelle Hettcube 200, 400 und 600 mit und ohne Kühlung sind nun mit einem 4,3-Zoll-Touchsdisplay ausgestattet. Dies soll volle Transparenz über den Inkubationsprozess bieten. Auf einen Blick ist es laut Firmenangabe möglich, den Status des Prozesses und alle Ereignisse sowie Alarmmeldungen rückwirkend für die letzten vier Wochen einzusehen. Eine Wochenprogrammierung, die Toleranzbandgrenzen und das Verhalten bei unvorhergesehenen Stromausfällen sind ohne zusätzliche Software einstellbar.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45693430)