Worldwide China

Virtual Reality

Welche Vorteile bringt die virtuelle Realität für Industrieunternehmen?

| Redakteur: Matthias Back

In der Virtual-Reality-Umgebung von Realworld One können Laborgeräte wie das neue Electrasyn 2.0 von IKA konfiguriert werden.
In der Virtual-Reality-Umgebung von Realworld One können Laborgeräte wie das neue Electrasyn 2.0 von IKA konfiguriert werden. (Bild: IKA)

Realworld One hat eine Virtual- und Augmented-Reality-Plattform, speziell für wissenschaftliche und industrielle Anwendungen in der Chemie-, Pharma-, Kosmetik- und der Lebensmittelindustrie als auch für den Maschinenbau entwickelt. Das Unternehmen ist ein Spin-of des international tätigen Laborgeräte- und Maschinenbauherstellers IKA.

Das Neue: Während bisherige Kollaborations-Anwendungen lediglich die Anwender zusammenbringen, geht die Plattform von Realworld One einen Schritt weiter. Die Anwender können ihre virtuell erstellten Inhalte (z.B. Geräte, Maschinen oder Produktionsanlagen) in die Plattform einbinden, sich mit anderen Anwendern darüber austauschen bzw. interagieren. Dies ermöglicht räumlich unabhängige Produkt-Schulungen an virtuellen Geräten, Sicherheits-Trainings oder auch Konferenzen.

Die Augmented Reality hingegen ermöglicht dem Nutzer das Arbeiten am realen Gerät mit zusätzlichen Informationen: Arbeitsanweisungen, technische Hilfeleistungen oder die Parameter der laufenden Geräte werden über die Datenbrille einfach eingeblendet und der Anwender hat gleichzeitig die Hände frei, um seine Geräte vor Ort zu bedienen. Mit beiden Anwendungen sind enorme Effizienz- und Produktivitätssteigerungen verbunden, wie aktuelle Studien zur Augmented Reality verdeutlichen. Daneben entfallen bei Schulungen teure Reisekosten, Maschinen müssen offline nicht mehr vorgehalten werden und Stillstandzeiten dieser werden vermieden.

Ein Großteil des IKA-Standes wird mit den Virtual-Reality-Angeboten von Realworld One bestückt sein. Dort werden Avatare in 15-minütigen Vorträgen die Besucher durch die unternehmenseigene IKA-World führen, inklusive Produktvorführungen und Kurz-Vorträgen.

Zudem wird der CEO und Gründer von Realworld One, Pascal Stiegelmann, die Vorteile der erweiterten und virtuellen Realität in einer Keynote am 12. Juni 2018 um 10:30 Uhr in Halle 4.2 im Raum Dimension vorstellen. Interessierte Besucher können sich für die Keynote anmelden.

Special zur Achema 2018 Ob Branchennews, innovative Produkte, Bildergalerien oder auch exklusive Videointerviews. Sichern auch Sie sich diesen Informationsvorsprung und schauen Sie auf unserer Landingpage zur Achema 2018 vorbei. Es lohnt sich!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45330726 / Wissenschaft & Forschung)