Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Schmutzige Luft ist Gift fürs Herz

Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch Feinstaub

Schmutzige Luft ist Gift fürs Herz

Dass Luftverschmutzung nicht gesund ist, kann sich jeder denken. Doch die Zusammenhänge zwischen Luftverschmutzung und unterschiedlichen Krankheitsbildern sind so komplex wie die Luftzusammensetzung selbst. Ein internationales Team mit Beteiligung der Universitätsmedizin Mainz hat nun untersucht, wie genau sich verschmutzte Luft auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen auswirkt. lesen

Über Digitalisierung, China und einen Rekordetat

VCI-Forschungspressekonferenz

Über Digitalisierung, China und einen Rekordetat

Deutschland bricht den Vorjahresrekord beim Etat für Forschung und Entwicklung in der chemisch-pharmazeutischen Branche. Doch es gibt auch noch einiges zu tun am Innovationsstandort Deutschland, wie der Vorstand des Verbandes der chemischen Industrie (VCI) auf einer Pressekonferenz in Frankfurt erklärte. Wo noch Nachbesserungsbedarf besteht, erfahren Sie hier. lesen

KI indentifiziert Formveränderungen von Blutzellen

Grundlage für Schnelltests

KI indentifiziert Formveränderungen von Blutzellen

Physiker der Universität des Saarlandes haben ein Verfahren entwickelt, das mit Künstlicher Intelligenz (KI)in Sekundenschnelle die Form von Blutzellen klassifiziert. Es handelt sich um Grundlagenforschung, die in Zukunft etwa Schnelltests für Krankheiten wie Diabetes, Malaria oder Sichelzellenanämie ermöglichen könnte. lesen

Erich-Hückel-Preis geht an Hans-Joachim Werner

Auszeichnung

Erich-Hückel-Preis geht an Hans-Joachim Werner

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) verleiht Professor Dr. Hans-Joachim Werner, Institut für Theoretische Chemie der Universität Stuttgart, den Erich-Hückel-Preis. lesen

Der Weg zu besseren Sorten: Weizengenom entschlüsselt

Brotweizensorte Chinese Spring sequenziert

Der Weg zu besseren Sorten: Weizengenom entschlüsselt

Züchtungsforschung wird heute nicht mehr nur nach der Trial-and-Error-Methode durchgeführt. Erkenntnisse auf Genom-Ebene lassen es, gemeinsam mit Genome-Editing-Techniken, zu, gezielt neue Pflanzensorten zu entwickeln. Das komplett entschlüsselte Genom des Weizens, das gerade vom International Wheat Genome Sequencing Consortium veröffentlicht wurde, soll dazu beitragen, die Ernährungssicherheit der Menschheit zu verbessern. lesen

Forscher wollen Impfstoff gegen MERS-Coronavirus finden

Schwere Atemwegs-Infektion

Forscher wollen Impfstoff gegen MERS-Coronavirus finden

Die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (Cepi) hat eine Kooperation mit IDT Biologika bekannt gegeben, in deren Rahmen IDT bis zu 36 Millionen Dollar für die Entwicklung und Herstellung eines Impfstoffs gegen das Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus (MERS-CoV) erhält. Dabei handelt es sich um einen zoonotischen Erreger, der von Dromedaren auf Menschen übertragen wird. lesen

Wie die Bäume Wurzeln schlagen

Feine Baumwurzeln sind jünger als angenommen

Wie die Bäume Wurzeln schlagen

„Du siehst viel älter aus als du bist“ – diesen Satz möchte wohl niemand hören. Doch genau das trifft scheinbar auf feinste Baumwurzeln zu. Deren Alter wurde nach neuen Erkenntnissen der schweizerischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landwirtschaft bisher deutlich überschätzt. Wie das passieren kann, erklärt dieser Beitrag. lesen

Mikroben auf Reisen in Hongkongs U-Bahnen

Der Fingerabdruck einer Stadt

Mikroben auf Reisen in Hongkongs U-Bahnen

Mehr als fünf Millionen Bewohner begeben sich jeden Tag in den Hongkonger U-Bahnen auf Reisen. Und mit ihnen Milliarden unsichtbarer Begleiter – Mikroben, die jeder Mensch mit sich trägt. Forscher des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie haben nun untersucht, welche von ihnen auf die Pendler übertragen werden – und wie sich das Mikrobiom des Hongkonger U-Bahn-Netzes im Laufe des Tages verändert. lesen

Erkennt das Schwein den Bauern?

Wie Schweine menschliche Gesichter unterscheiden

Erkennt das Schwein den Bauern?

Wenn wir in einen Schweinestall blicken, fällt es uns vermutlich schwer, einzelne Schweine zu unterscheiden. Dass andersherum Schweine die Gesichter von Menschen unterscheiden können, wurde lange Zeit von Experten angezweifelt. Neue Versuche der Universität Wien zeigen nun aber, dass die Schweine durchaus über visuelle Kognitionsfähigkeiten verfügen. lesen

Tierwanderungen aus dem All beobachten

Icarus-Antenne an der ISS entfaltet

Tierwanderungen aus dem All beobachten

Warum nimmt die Zahl der Zugvögel radikal ab oder wie verbreiten Tiere Krankheitserreger? Fragen, die von der Erde aus nur schwer zu beantworten sind. Den Blick von oben soll nun ein Projekt des Max-Planck-Instituts für Ornithologie gemeinsam mit internationalen Partnern ermöglichen. Mithilfe der gerade in der Raumstation ISS entfalteten Antenne wollen die Wissenschaftler Tierbewegungen auf der Erde verfolgen. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.