Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Krankheitsauslöser Darmflora: Organische Säuren als diagnostische Marker?

HPLC mit Leitfähigkeitsdetektion

Krankheitsauslöser Darmflora: Organische Säuren als diagnostische Marker?

Die menschliche Darmflora ist ein komplexes Gleichgewicht verschiedener Bakterienarten und kann starke Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben. Die Konzentrationen von Metaboliten wie organischen Säuren könnten dabei als Indikatoren für Krankheiten herangezogen werden. lesen

Krankenhausmaske gibt Blick auf das Gesicht frei

Elektrospinning macht es möglich

Krankenhausmaske gibt Blick auf das Gesicht frei

Ein Mundschutz im Krankenhaus soll Personal und Patienten vor Infektionen schützen. Nachteil herkömmlicher Krankenhausmasken ist aber, dass sie auch die Mimik des Tragenden verdeckt und damit die Unsicherheit des Patienten steigern kann. Am Empa haben nun Wissenschaftler eine Maske entwickelt, die durchsichtig ist, trotzdem aber den Schutz vor Viren und Bakterien aufrecht erhält. lesen

Mangan-Katalysatoren ermöglichen kostengünstige Umwandlung von CO2

Green Chemistry

Mangan-Katalysatoren ermöglichen kostengünstige Umwandlung von CO2

Die chemische Umwandlung von CO2 wird nun mit Katalysatoren auf Basis von billigem und umweltfreundlichem Mangan möglich: Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für chemische Energiekonversion haben einen Katalysator auf Basis von Mangan entwickelt, der in der Lage ist, Kohlendioxid in Methanol umzuwandeln. lesen

Es hängt vom Geschmack ab, wie schnell wir ihn erkennen

Süß, salzig, sauer oder bitter

Es hängt vom Geschmack ab, wie schnell wir ihn erkennen

Der Biss in eine Zitrone oder ein Löffel Honig: unser Geschmack verrät uns sehr schnell, ob etwas süß, salzig, sauer oder bitter ist. Doch wie schnell geschieht dies wirklich und gibt es Unterschiede bei den Geschmacksrichtungen? Die Geschmacksforscherin Kathrin Ohla vom Forschungszentrum Jülich hat dies untersucht und nun ihre Ergebnisse veröffentlicht. lesen

Merck zeichnet junge Wissenschaftler aus

Curious Mind Forscherpreis

Merck zeichnet junge Wissenschaftler aus

Merck hat erstmals gemeinsam mit dem Manager Magazin den Curious Mind Forscherpreis verliehen, der die Arbeit junger deutscher Forscherinnen und Forscher prämiert. Zugleich wurde im Rahmen der Preisverleihung Franz-Ulrich Hartl vom Max-Planck-Institut für Biochemie in die „Hall of Fame der deutschen Forschung“ aufgenommen. lesen

Anwendung von CRISPR-Cas9 am Menschen: Sind wir immun?

Genome Editing und Gentherapie

Anwendung von CRISPR-Cas9 am Menschen: Sind wir immun?

Das Genome-Editing-Verfahren CRISPR-Cas9 weckt große Hoffnungen, Erbkrankheiten künftig auf molekularbiologischer Ebene per „Gentherapie“ behandeln zu können. Erste Erfolge im Tiermodell sind vielversprechend. Doch für eine sichere Anwendung am Menschen ist eine fundierte Risiko-Nutzen-Bewertung von CRISPR-Cas9 notwendig. Nun sind Forscher der Charité – Universitätsmedizin Berlin auf ein erstes Hindernis gestoßen: Offenbar besteht bei Menschen eine breite Immunität gegen das Protein Cas9. Doch die Forscher arbeiten bereits an ersten Lösungsansätzen. lesen

Humane Hepatitis-B-Viren bleiben in der Umwelt wochenlang ansteckend

Erste Studie an humanen HBV

Humane Hepatitis-B-Viren bleiben in der Umwelt wochenlang ansteckend

Hepatitis B wird hauptsächlich bei Blutkontakt übertragen und sollte durch geeignete Hygienemaßnahmen eigentlich beherrschbar sein. Dennoch stecken sich immer wieder Menschen im Krankenhaus oder in beruflichen Situationen mit dem Hepatitis-B-Virus an. Einen möglichen Grund dafür hat ein deutsch-koreanisches Forscherteam nun entdeckt: Das Virus ist in der Umwelt überraschend stabil und bleibt erstaunlich lange ansteckend. Die Forscher raten, Hygienerichtlinien streng einzuhalten. lesen

Genetische Tests beweisen: Giraffenarten paaren sich nicht untereinander

Giraffen-Mischlinge sind sehr selten

Genetische Tests beweisen: Giraffenarten paaren sich nicht untereinander

Langer Hals und die charakteristische Netzfärbung des Fells: Giraffen sind schnell zu erkennen. Doch wie Forscher des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums mithilfe genetischer Untersuchungen nun ermittelt haben, gibt es auf dem afrikanischen Kontinent vier verschiedene Giraffenpopulationen, die sich untereinander auch nicht paaren. Diese Ergebnisse sollen aus Sicht der Wissenschaftler zu besseren Schutzmaßnahmen für Giraffen führen. lesen

Hygienisch Händewaschen – mit immer demselben Wasser

Wasser sparen bei der Handhygiene

Hygienisch Händewaschen – mit immer demselben Wasser

Wasser, mit dem wir die Hände gewaschen haben, ist kaum verschmutzt. Trotzdem spülen wir es auf Nimmerwiedersehen den Abfluss hinunter. Eine neuartige Technologie ermöglicht nun, dieses Wasser wiederzuverwenden. Das spart Wasser, beugt aber vor allem auch Infektionskrankheiten in strukturschwachen Ländern vor. lesen

Zahl der Demenzerkrankungen entwickelt sich nicht einheitlich

Demenz-Studie zeigt länderspezifische Unterschiede

Zahl der Demenzerkrankungen entwickelt sich nicht einheitlich

Altersbedingte, neurodegenerative wie Demenz stellen aufgrund der demografischen Entwicklung ein großes Problem dar. Doch erkranken heute mehr Menschen an Demenz als früher? In einer Metaanalyse haben Wissenschaftler der Universität Leipzig dies untersucht und dabei Demenz-Studien aus Industrieländern verglichen. In diesem Beitrag sind die Ergebnisse zusammengefasst. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.