Suchen

Auszeichnung Bayer Technology Services zeichnet Absolventen im Bio- und Chemieingenieurwesen aus

| Redakteur: Doris Popp

Bayer Technology Services (BTS) hat am 5. Oktober 2012 die besten Absolventen der Studiengänge Bio- und Chemieingenieurwesen der Technischen Universität (TU) Dortmund ausgezeichnet.

Firma zum Thema

Feierstunde in der TU Dortmund (v.l.): Prof. Sebastian Engell, Dekan der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der TU Dortmund, mit den ausgezeichneten Absolventen Dipl.-Ing. Linda Lange und Dipl.-Ing. Martin Dirks sowie Dr. Günter Bachlechner, BTS-Leiter Technology Development.
Feierstunde in der TU Dortmund (v.l.): Prof. Sebastian Engell, Dekan der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der TU Dortmund, mit den ausgezeichneten Absolventen Dipl.-Ing. Linda Lange und Dipl.-Ing. Martin Dirks sowie Dr. Günter Bachlechner, BTS-Leiter Technology Development.
(Bild: Bayer Technology Services)

Dortmund – Das Unternehmen vertieft damit seine Zusammenarbeit mit der renommierten Hochschule. Geehrt wurden die Bioingenieurin Linda Lange und der Chemieingenieur Martin Dirks, die beide ihr Studium mit der Note 1,4 abgeschlossen haben.

„Qualifizierter Nachwuchs, insbesondere in den technisch-naturwissenschaftlichen Fächern, ist für innovative Unternehmen von ganz besonderer Bedeutung“, sagte Dr. Günter Bachlechner, Head of Technology Development und Senior Vice President von Bayer Technology Services, zu Beginn der Feierstunde vor rund 100 Absolventen sowie deren Eltern, Freunden und Professoren.

„Kluge Köpfe mit innovativen Ideen sind die beste Investition in die Zukunft. Die Professoren der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der TU Dortmund bilden ein einzigartiges Team international renommierter Spitzenwissenschaftler“, sagte Bachlechner. Den Absolventen wünschte er einen optimalen Start in ihr Berufsleben.

Ein bedeutender Teil des Ingenieurnachwuchses von Bayer Technology Services aus den vergangenen Jahren stammt von der TU Dortmund, mit der BTS zahlreiche Forschungsprojekte betreibt, darunter auch das Forschungszentrum Invite GmbH, einem 50:50 Joint Venture zwischen BTS und der TU Dortmund. Invite beschäftigt sich u.a. mit der Entwicklung ressourcenschonender, effizienter und flexibler Produktionsprozesse und arbeitet beispielsweise gemeinsam mit europäischen Partnern an einer standardisierten, modular aufgebauten „Fabrik der Zukunft“.

(ID:36302220)