English China
Suchen

Biosafety Biosafety-Tour macht Station in Hannover

Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Merck Millipore macht mit seiner Biosafety Tour einen Stopp auf der BIOTECHNICA. Im Inneren des Spezialtrucks präsentiert das Unternehmen Lösungen zur Gewährleistung der Virussicherheit und Sterilität und informiert die Besucher über Entwicklungen im Bereich der Biosicherheit.

Firmen zum Thema

Im Merck-Millipore-Trucks geht es um Biosicherheit in vielen Facetten.
Im Merck-Millipore-Trucks geht es um Biosicherheit in vielen Facetten.
( Bild: M.Platthaus/LaborPraxis )
Bildergalerie

Die Besucher haben die Gelegenheit, verschiedene Fragen zur biotechnologischen Produktion mit Wissenschaftlern und Anwendungsspezialisten von Merck Millipore zu besprechen und die zahlreichen Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens kennen zu lernen. Diese Produkte und Dienstleistungen erleichtern Herstellern die Bewältigung ihrer sicherheitsbezogenen Herausforderungen, einschließlich Prozessoptimierung, betrieblicher Flexibilität, Produktsicherheit und Konformität.

Programm beginnt um 10:00 Uhr

„Durch persönliche Kommunikation mit biotechnologischen und pharmazeutischen Herstellern erarbeiten wir zusammen Lösungen für ihre größten sicherheitsbezogenen Herausforderungen“ sagt Daniel Stamm, globaler Vertriebsleiter für Bioprozess-Lösungen bei Merck Millipore. „Die Tour ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, direkte Gespräche mit unseren Kunden zu führen und ihnen darzulegen, wie unsere Produkte und Dienstleistungen leicht an ihre bestehenden Prozesse angepasst werden können, um die Prozesseffizienz zu verbessern und ein angemessenes Risikomanagement zu gewährleisten.“ Das Programm startet um 10:00 Uhr mit Vorträgen zu Extractables & Leachables. Danach wird es Präsentationen zu Themen wie Mycoplasmen, Validierungen und schnellen mikrobiologischen Analysemethoden geben.

(ID:361459)