Suchen

Branchenplattform

Branche diskutiert über das Labor der Zukunft

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Daten spielen im Labor von morgen eine große Rolle

Nach dem Networking-Lunch wurden in drei Praxis-Workshops die Themen weiter vertieft. Der lange Weg zum Anwender und Lösungswege hierfür wurden in einer interaktiven Denkwerkstatt mit Niels Pfläging diskutiert. Zur Wiederbelebung von Unternehmen und Arbeit ist ein neuer Ansatz für Organisationsentwicklung, Führung und Vertrieb nötig. Als Lösung der System- und Organisationsprobleme wurde die agile Netzwerkorganisation vorgestellt, bei der Entscheidungen nicht im Zentrum getroffen werden, sondern dort, wo der Kontakt zum Markt passiert.

Die Praxis im Labor von morgen und Erfolgsbeispiele in der Umsetzung schon heute präsentierte Reinhard Baumfalk von Sartorius Lab Instruments in seinem Impulsvortrag Smartlab – das intelligente Labor. Die Digitalisierung und Automatisierung der Abläufe im Labor sollen den Anwender bei seiner Arbeit unterstützen. Daten spielen im Labor von morgen eine große Rolle. Ausgehend davon wurden viele Ideen zu Möglichkeiten und Rahmenbedingungen im Labor der Zukunft entwickelt.

Machine Learning und Daten als Rohstoff der Zukunft im Labor 4.0 wurden im dritten Workshop thematisiert. Klaus-Robert Müller von der Technischen Universität Berlin stellte in seinem Vortrag technische Entwicklungen, Anwendungen und Perspektiven für die Datennutzung in der Zukunft vor. Durch das Aufkommen neuer, schnellerer und präziserer Messtechniken ist die Menge und Qualität an Daten so sehr angestiegen, dass die Nutzer an ihre Grenzen kommen. Erfolgreiche Big-Data-Technologie muss daher über das reine Sammeln von Daten hinausgehen und die richtigen Fragen an die Daten stellen. Diese komplexe Aufgabe hat das maschinelle Lernen und die künstliche Intelligenz übernommen.

Eingerahmt wurde die Labvision vom festlichen Branchen-Get-Together am Vorabend im Kasino der Bayer AG. Ex-Agent Leo Martin verriet dabei seine besten Strategien bei der Kommunikation mit Informanten und Verdächtigen. Außerdem wurde auf der Labvision zum 7. Mal der Labor-Bär verliehen. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an Felix Mende, den Jugend forscht-Bundessieger im Bereich Chemie.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44713273)