English China

Aussschreibung Die Schering-Stiftung schreibt zwei Preise aus

Redakteur: Doris Popp

Die Schering-Stiftung vergibt den Friedmund-Neumann-Preis an Nachwuchswissenschaftler, die herausragende Arbeiten in der humanbiologischen, organisch-chemischen oder humanmedizinischen Grundlagenforschung erbracht haben. Mit dem Ernst-Schering-Preis werden jährlich herausragende Wissenschaftler ausgezeichnet, die bahnbrechende Forschungsarbeit im Bereich der Biomedizin hervorgebracht haben.

Firmen zum Thema

Die Schering-Stiftung zeichnet herausragende Wissenschaftler mit dem Ernst-Schering-Preis und dem Friedmund-Neumann-Preis aus.
Die Schering-Stiftung zeichnet herausragende Wissenschaftler mit dem Ernst-Schering-Preis und dem Friedmund-Neumann-Preis aus.
(Bild: Michal Jarmoluk/Pixabay)

Frankfurt a.M. – Der Ernst-Schering-Preis richtet sich an Wissenschaftler aus den Fachbereichen Chemie, Biologie und Medizin, die sich durch herausragende Leistungen auf dem Gebiet der biomedizinischen Forschung ausgezeichnet haben. Weiterhin gehören aktives Engagement in gesellschaftlichen Diskursen und in der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung zu den Auswahlkriterien. Der Preis ist mit 50 000 € dotiert.

Mit dem Friedmund-Neumann-Preis werden junge Wissenschaftler ausgezeichnet, die besondere Leistungen in der humanbiologischen, organisch-chemischen oder humanmedizinischen Grundlagenforschung erbracht haben. Im Vordergrund steht bei der Preisvergabe die Unterstützung der Nachwuchsforscher bei ihrer Etablierung im Wissenschaftsbetrieb. Der Preis ist dotiert mit 10 000 €.

Die Ausschreibungen laufen jeweils noch bis zum 17. Februar 2021. Etablierte Wissenschaftler sind dazu eingeladen, für beide Auszeichnungen Kandidaten aus ihrem Arbeitsumfeld vorzuschlagen, für den Ernst-Schering-Preis sind zusätzlich Vorschläge durch wissenschaftliche Gesellschaften und Forschungsinstitutionen willkommen.

(ID:47039326)