Suchen

HPLC-Säule Für die Trennung komplexer, hydrophober Proben

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Für eine optimale Retention bei der Analyse von komplexen hydrophoben und sehr hydrophoben Verbindungen hat Phenomenex seine neue Kinetex 5 µm C8 Core-Shell HPLC Säule vorgestellt.

Firmen zum Thema

Phenomenex hat seine neue Kinetex 5 µm C8 Core-Shell HPLC Säule vorgestellt.
Phenomenex hat seine neue Kinetex 5 µm C8 Core-Shell HPLC Säule vorgestellt.
(Bild: Phenomenex )

Für eine optimale Retention bei der Analyse von komplexen hydrophoben und sehr hydrophoben Verbindungen hat Phenomenex seine neue Kinetex 5 µm C8 Core-Shell HPLC Säule vorgestellt. In Kombination mit der Kinetex Core-Shell-Technologie stellt diese Phase laut Herstellerangaben eine hocheffiziente Alternative für Umkehrphasen-HPLC-Methoden dar. Genau wie die bereits etablierten Kinetex 5 µm C18 und CB-C18 Phasen kann die neue 5 µm C8 Core-Shell Säule ganz leicht für Methoden, die gemäß United States Pharmacopeia (USP) und Europäischer Pharmakopoeia (Ph. Eur.) durchgeführt werden, eingesetzt werden. Die Kinetex 5 µm C8 Säulen erfüllen die Spezifikationen der USP-Klassifizierung L7. Dies ermöglicht es Laboratorien, die 5 µm L7 Säulen verwenden, die Vorteile der Kinetex Core-Shell Technologie ohne große Anpassung ihrer USP-Methodik einzusetzen.

Der Kinetex 5 µm Core-Shell Partikel ist der größte Partikel in der Familie und liefert eine bessere Trennleistung als traditionelle vollporöse 3 µm und 5-µm-Partikel, ohne einen höheren Rückdruck zu erzeugen. Das neue 5-µm-Material liefert bei nahezu keiner Methodenanpassung 90% größere durchschnittliche Trenneffizienzen im Vergleich zu gleich großen vollporösen Materialien. Die Kinetex 5 µm C8 Säulen sind völlig skalierbar zu den entsprechenden 1,7-µm- und 2,6-µm-Säulen. Dies erleichtert die Übertragbarkeit der Methoden von Labor zu Labor und System zu System

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42234251)