Suchen

Scheibenmühle

Nass oder trocken Zerkleinern

| Redakteur: Christian Lüttmann

Bei der Probenvorbereitung gehört Mahlen und Zerkleinern zu den verbreiteten Techniken. Hierzu gibt es von der Firma Fuchs Scheibenmühlen für verschiedene Endfeinheiten sowie für Nass- und Trockenzermahlung.

Firmen zum Thema

Die Scheibenmühle Granomat JP 150 von Fuchs Maschinen
Die Scheibenmühle Granomat JP 150 von Fuchs Maschinen
(Bild: Fuchs Maschinen)

Viele Labormühlen funktionieren nach dem Rotor-/Statorprinzip. Dabei bestehen der Rotor wie auch der Stator aus zwei ringförmigen Scheiben. Seiner Bezeichnung entsprechend ist der Stator fix eingeklemmt und dreht sich nicht, während der Rotor sich in verstellbarer Geschwindigkeit dreht. Das aufgegebene zu zerkleinernde Produkt wird durch die Fliehkräfte über den Spalt zwischen dem Rotor und dem Stator nach außen befördert und dabei zerkleinert.

Das Unternehmen Fuchs hat mit dem Modell Granomat JP 150 eine solche Rotor/Stator-Labormühle im Programm, mit Mahlscheiben unterschiedlichster Profilierung. Die verschiedenen Scheiben eignen sich entweder für die Nass- oder Trockenzermahlung. Der Nenndurchmesser der Mahlscheiben beträgt 150 mm. Die Motorenleistung beträgt in diesem Fall 3,7 kW.

Bildergalerie

Für die industrielle Produktion, bzw. für größere Durchsatzleistungen empfiehlt das Unternehmen die Granomate JP 250 und JP 360 mit entsprechenden Mahlscheibendurchmessern DN 250 bzw. 360. Die Motorenleistung beträgt dann standardmäßig bis zu 22 kW. Höhere Leistungen und größere Scheibendurchmesser sind auf Anfrage ebenfalls lieferbar. Die meisten Scheibenmühlen können über einen Anschluss für den Kühlmittelkreislauf gekühlt werden.

Nasszermahlung (fein bis ultrafein)

Bei der Nasszermahlung wird dem zu zerkleinernden Produkt eine Flüssigkeit zugeführt. Im Mahlprozess wird das Produkt dann zu einer Suspension verarbeitet. Die einstellbare Spaltbreite bestimmt die maximale Partikelgröße, wobei hier Größen im Nanobereich erreicht werden können, wie es von Fuchs heißt. Auf diese Weise können z.B. die Fasern aus Zellulose oder Kollagenen aufgelöst werden.

Die Scheibenmühle wird auch für diverse Anwendungen in der Lebensmittelindustrie verwendet: zur Herstellung von Maissuppe, Säften, Erdnussbutter, Gelatine, Sojamilch, Knoblauchpaste, u.v.m. Des Weiteren wird die Mühle in der Herstellung von Batterien verwendet.

Trockenzermahlung (mehlarm, grob)

Die Zahnscheibenmühle Granomat JP 150 kann mit den entsprechenden Mahlscheiben auch zum Grobzerkleinern verwendet werden, etwa zum Herstellen von mehlarmen Maisschrot oder von Paniermehl. Gewürze lassen sich damit genauso mahlen wie unterschiedliche Getreidesorten, heißt es in einer Pressemeldung. Die Scheibenmühle soll vor allem dann bei der Trockenzermahlung interessant sein, wenn ein bestimmtes Spektrum der Granulometrie erreicht werden soll, welches nur wenig Feinanteil enthält.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46120810)