English China
Suchen

Eppendorf & Science Prize for Neurobiology Portugiesischer Forscher erhält Preis für Dendritenforschung

Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Der portugiesische Wissenschaftler Dr. Tiago Branco hat den Eppendorf & Science Prize for Neurobiology 2011 für seine Forschung an Dendriten gewonnen. Der Preis wurde am 13. November in Washington verliehen.

Firmen zum Thema

Dr. Tiago Branoc hat den Eppendorf & Science Prize for Neurobiology 2011 gewonnen. (Bild: Eppendorf)
Dr. Tiago Branoc hat den Eppendorf & Science Prize for Neurobiology 2011 gewonnen. (Bild: Eppendorf)

Hamburg – Dr. Tiago Branco, Postdoctoral Fellow am University College London, zeigte in seiner prämierten Arbeit, wie Dendriten temporäre Eingangssignale unterscheiden und, je nach Position des Eingangssignales, verschiedene Regeln zur Integration anwenden. Diese Ergebnisse geben einen Einblick, wie das Gehirn Berechnungen durchführt, die dem Verhalten unterliegen, und legt nahe, dass sogar einzelne Neuronen zu komplexen Berechnungen imstande sind.

Kombination elektrophysiologischer, optischer und Modelltechniken

Mithilfe eines Lasers zur präzisen räumlichen und zeitlichen Aktivierung der Synapsen hat Dr. Branco gezeigt, dass eine spezielle Art von Glutamatrezeptoren es den Dendriten ermöglicht, verschiedene Eingangssignale effizient zu unterscheiden. Diese Kombination von elektrophysiologischen, optischen und Modelltechniken hat das Verständnis erweitert, wie die dendritische Integration zu Berechnungen einzelner Neuronen beiträgt.

Dr. Branco sagt: „Meine Studien haben gezeigt, dass die Eigenschaften der Dendriten von einzelnen Neuronen genutzt werden können, um Informationen einzuordnen und spezifische Berechnungen durchzuführen. Besonders habe ich mich auf die Fähigkeit der Dendriten konzentriert, zwischen verschiedenen temporären Eingangssignalen zu unterscheiden – eine grundlegende Berechnung, um erfolgreich mit einer dynamischen Umgebung zu interagieren.”

Für die Zukunft plant er, diesen Ansatz mit molekularen Methoden zu kombinieren, um die Rolle der Dendriten bei der Steuerung von tierischem Verhalten zu untersuchen.

Verleihung fand in Washington statt

Dr. Axel Jahns, Vice President Marketing Support bei Eppendorf: „Dieser gemeinsam von Eppendorf und der Zeitschrift Science verliehene, mit 25.000 US-Dollar dotierte internationale Preis geht an junge Forscher bis 35 Jahre, die mithilfe molekular- und zellbiologischer Methoden herausragende Beiträge zur neurobiologischen Forschung geleistet haben.“

Dr. Tiago Branco wurde von einem Komitee renommierter Wissenschaftler unter Vorsitz von Dr. Peter Stern, Chefredakteur von Science, als Gewinner des Eppendorf & Science Prize 2011 ausgewählt. Die Preisverleihung fand am 13. November 2011 im Rahmen eines Galadiners mit mehr als 80 Gästen aus Wissenschaft und Forschung in der AAAS/Science-Zentrale in Washington D.C. statt.

(ID:30225740)