Suchen

Standortausbau Roche investiert über 90 Millionen Euro in Mannheim

| Redakteur: Gabriele Ilg

Der Roche-Konzern investiert an seinem Standort in Mannheim mehr als 90 Millionen Euro in ein neues Produktionsgebäude für die Immundiagnostik sowie mehrere Produktionslinien. Hier sollen Reinigungslösungen für die Elecsys-Analyseautomaten sowie spezifische Reagenzkomponenten für die Elecsys-Tests hergestellt und verpackt werden.

Firmen zum Thema

„Wir freuen uns, dass unser Standort im Wettbewerb mit mehreren Alternativen den Zuschlag erhalten hat.“, freut sich Thomas Schmid, Sprecher der Geschäftsführung bei Roche Diagnostics.
„Wir freuen uns, dass unser Standort im Wettbewerb mit mehreren Alternativen den Zuschlag erhalten hat.“, freut sich Thomas Schmid, Sprecher der Geschäftsführung bei Roche Diagnostics.
(Bild: Roche )

Mannheim – Die Testverfahren werden in der Immunologie und der klinischen Chemie beispielsweise zur Diagnose von Krebserkrankungen eingesetzt. Spatenstich für das neue Produktionsgebäude ist noch im August diesen Jahres.

„Wir freuen uns, dass unser Standort im Wettbewerb mit mehreren Alternativen den Zuschlag erhalten hat. Dies zeigt das Vertrauen des Konzerns in unsere Leistungsfähigkeit“, freut sich Thomas Schmid, Sprecher der Geschäftsführung bei Roche Diagnostics. „Der Absatz von Elecsys-Produkten wächst seit Jahren zweistellig. Für diese wichtige Zukunftstechnologie haben wir an den deutschen Standorten viel Kompetenz und Know-how aufgebaut. So zeigt die Entscheidung der Schweizer Konzernleitung, erneut in Deutschland zu investieren, auch das Vertrauen des Konzerns in die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Roche Diagnostics“, ergänzt Schmid. In den letzten fünf Jahren hat das Unternehmen allein in Deutschland fast 1,8 Milliarden Euro investiert.

Hervorragend ausgebildetes Personal, eine gute logistische Anbindung sowie vorhandene Infrastruktur und kurze Bauzeiten gaben letztlich den Ausschlag zugunsten Mannheims. Der Umsatz mit Elecsys-Produkten liegt weltweit derzeit bei rund zwei Milliarden Euro jährlich. Der Neubau im Werk Mannheim, der bis 2015 fertiggestellt werden soll, wird eine Produktionsfläche von rund 14.000 Quadratmetern umfassen und in unmittelbarer Nähe zum Lager- und Abwicklungszentrum (LAZ) der Roche Diagnostics gebaut werden, um die umfangreichen Materialflüsse optimal gestalten zu können. Er basiert auf einem neuen, modular aufgebauten Gebäudetyp, der es erlaubt, Art und Menge der hergestellten Produkte schnell und flexibel an den aktuellen Bedarf anzupassen. Die Errichtung von Produktionsgebäuden mit flexibler Nutzung ist ein wichtiger Baustein zur Modernisierung des Standorts Mannheim.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42245678)