Suchen

Rotationsschüttler

Rotationsschüttler für Suspensions-Zellkulturen im CO2-Inkubator

Für CO2-Inkubatoren ab 150 L bietet Binder seit dem 1. April optional CO2-Schüttler als Zubehör an.

Firmen zum Thema

Binder-Rotationsschüttler
Binder-Rotationsschüttler
(Bild: Binder GmbH)

Diese Schüttler werden zur Inkubation nicht-adhärenter Zellen, so genannter Suspensions-Zellkulturen, eingesetzt. Im Gegensatz zu adhärenten Zellen, die nur auf Oberflächen wachsen, muss das Absinken suspendierter Zellen im Flüssigmedium durch ständige Agitation verhindert werden. Die für Binder maßgeschneiderten CO2-Rotationsschüttler bezieht Binder direkt von der Edmund Bühler GmbH, einem renommierten Hersteller von Laborgeräten. Die Schüttelplattform mit den Maßen 375 x 375 mm passt in alle CO2-Inkubatoren der Serie CB ab 150 L Innenraum. Der im Innenkessel platzierte CO2-Schüttler wird über einen außerhalb des Inkubators befindlichen Controller mit Strom versorgt und gesteuert. Bei der universell einsetzbaren Variante werden Schüttler und Controller mit einem speziellen Flachkabel miteinander verbunden, das zwischen Dichtung und Tür geführt wird. Bei der Variante „Professional“ wird der Schüttler quasi in den Inkubator integriert: Controller- und Schüttlerkabel tragen LEMO-Stecker, die über eine gasdichte Stromdurchführung elektrisch verbunden werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44690595)