Worldwide China

Personalie

Wechsel an der Spitze des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung

| Redakteur: Doris Popp

Dr. Sabine König
Dr. Sabine König (Bild: André Künzelmann / UFZ)

Dr. Sabine König hat am 11. März 2019 die administrative Leitung des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) übernommen. Sie folgt auf Prof. Dr. Heike Graßmann, die seit dem 1. Oktober 2018 Administrative Vorständin des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin-Buch ist.

Leipzig – „Mit Sabine König gewinnen wir eine Fachfrau, die das Wissenschaftssystem aus zwei Blickwinkeln kennt“, sagt Prof. Dr. Georg Teutsch, der Wissenschaftliche Geschäftsführer des UFZ, und fügt hinzu: „Als promovierte Physikerin weiß sie, wie Forschung und wissenschaftliches Arbeiten funktionieren. Durch ihre Tätigkeit als Wissenschaftsmanagerin bei Fraunhofer, Max-Planck und als Kanzlerin einer Hochschule kennt sie zudem die administrativen Prozesse dahinter. Ein guter Mix.“

„Ich freue mich, in gestaltender Rolle an das UFZ zu kommen und dabei meine Erfahrungen im Wissenschafts- und Hochschulbereich einbringen zu können. Besonders beeindrucken mich die wissenschaftliche Exzellenz des UFZ sowie die große Bandbreite an Forschungsthemen, die zu einem umfassenden Verständnis der Umwelt beitragen. Mein Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für diese hervorragende Wissenschaft zu erhalten und wo möglich zu verbessern. Dabei ist es mir wichtig, dass Wissenschaft und Administration vertrauensvoll zusammenarbeiten“, sagt Sabine König.

Dr. Sabine König studierte Physik in Karlsruhe und Dublin und promovierte an der TU München. Nach Stationen am CNRS in Frankreich, bei McKinsey & Company und bei der Fraunhofer-Gesellschaft unterstützte sie als Referentin des Direktoriums und als Leiterin des nichtwissenschaftlichen Bereichs von 2003 bis 2014 den Aufbau des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts in Erlangen. Im Oktober 2014 übernahm Dr. Sabine König das Amt der Kanzlerin an der Wilhelm-Löhe-Hochschule in Fürth. Als Mitglied der Hochschulleitung verantwortete sie gemeinsam mit dem Präsidenten und den Vizepräsidenten die strategische Ausrichtung der WLH und war für die Organisation der nichtwissenschaftlichen Aufgaben zuständig. Dazu gehörten u.a. die Hochschul- und Studierendenverwaltung, das Marketing, die Finanzplanung und der Haushalt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45797168 / Management)