Suchen

Fluidmanagement für Chromatographie

Wechselbare Ventil-Manifolds

Die Fluidikexperten von Bürkert bieten die Möglichkeit, das komplette Fluidmanagement auszulagern.

Firmen zum Thema

Vollständig geprüfte, kompakte Ventilplatte mit bis zu 240 Einzelventilen übernimmt das Fluidmanagement bei der Chromatographie.
Vollständig geprüfte, kompakte Ventilplatte mit bis zu 240 Einzelventilen übernimmt das Fluidmanagement bei der Chromatographie.
(Bild: Bürkert)

Chromatographie-Gerätehersteller erhalten ein kompaktes, auf ihre Anforderungen maßgeschneidertes Fluidmanagement, das sofort einsatzbereit ist. Eine kompakte Ventilplatte mit bis zu 240 Einzelventilen (Bild) in Verbindung mit einer Schnellwechselvorrichtung soll den einfachen Austausch aller medienberührenden Teile erlauben. Die Magnetventile sind als Vorsteuerventile auf eine Edelstahl-Grundplatte montiert, welche über eine vollflächige Membrane aus bspw. EPDM die einzelnen Kavitäten im mediumsführenden Manifoldblock aus PMMA schalten. Das System ist in Layertechnologie aufgebaut und ermöglicht dadurch eine Medium-Führung ohne Totvolumina mit optimierter Kanalgestaltung. Ein weiterer Vorteil ist das einfache Wechseln der Kunststoffplatten als Disposables, das eine Kreuzkontamination beim Wirkstoffwechsel verhindern soll. Die Einheit wird als Einschub durch eine Hydraulikvorrichtung an die Vorsteuereinheit angepresst. Damit ist der medienführende Bereich bei Produktwechseln schnell austauschbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45394646)