Suchen

Ausbildung Auszubildende und Studierende starten bei Pfeiffer Vacuum

| Redakteur: Doris Popp

Als Arbeitgeber hat Pfeiffer Vacuum jungen Menschen viel zu bieten. Gleich 17 Nachwuchskräfte verstärken in diesem Jahr die Mitarbeiterteams an den Standorten Asslar und Göttingen.

Firmen zum Thema

Die neuen Auszubildenden und Studierenden des Pfeiffer-Vacuum-Standortes in Asslar mit Personalleiter Oliver Conradi (rechts).
Die neuen Auszubildenden und Studierenden des Pfeiffer-Vacuum-Standortes in Asslar mit Personalleiter Oliver Conradi (rechts).
(Bild: Pfeiffer Vacuum)

Asslar – Die neuen Auszubildenden werden zu Industriemechanikern, zu Fachkräften für Lagerlogistik oder zu Industriekaufleuten ausgebildet. Studierende starten die dualen Studiengänge Ingenieurwesen und Wirtschaftsingenieurwesen mit einer Praxiseinheit im Unternehmen. Vor ihnen liegt eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Berufsausbildung. „Bei Pfeiffer Vacuum wird besonderer Wert auf eine praxisnahe Ausbildung gelegt. So ermöglichen wir einen gelungenen Start in den Beruf“, sagte Personalleiter Oliver Conradi bei der Begrüßung der Nachwuchskräfte. „Für uns ist dies die beste Investition in die Zukunft.“ Nicht zuletzt dank seiner engagierten Mitarbeiter ist Pfeiffer Vacuum Weltmarktführer auf dem Gebiet der Vakuumtechnologie. Die Vakuumtechnologie ermöglicht die Herstellung von Solarzellen, Halbleitern, Wärmeschutzglas sowie die Beschichtung von extrem belastbaren mechanischen Werkzeugen. Dies sind nur einige Anwendungsbeispiele für die Produkte des Unternehmens. Auch in der Forschung und Entwicklung, der Analytik, Umwelttechnik sowie Automobilindustrie haben zuverlässige Vakuumprodukte und -systeme eine große Bedeutung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44296959)