English China

IR-Mikroskopie IR-Mikroskopie für die Pharma- und Kunststoffbranche

Autor / Redakteur: Doris Drechsler* und Oliver Gehrmann* / Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Seit 2013 setzt das Currenta-Labor für Oberflächen- und Festkörperanalytik ein neues besonders schnelles Infrarot (IR)-Mikroskop ein. Dies eröffnet neue Perspektiven bei der Analyse organischer Verbindungen, z.B. in Pharma- und Kunststoffanwendungen.

Anbieter zum Thema

Abb. 1: Das neue Infrarot (IR)-Mikroskop kann dank seines 16-fach-Sensors deutlich schneller messen.
Abb. 1: Das neue Infrarot (IR)-Mikroskop kann dank seines 16-fach-Sensors deutlich schneller messen.
(Bild: Currenta)

Beim Blick auf das am neuen Infrarot-Mikroskop der Currenta entstandene Bild stechen vor allem viele gleichmäßig verteilte und bunte Farbflecken ins Auge. Der erste Gedanke an moderne Kunst führt in die falsche Richtung.

Denn im Flittarder-Teil des Chempark Leverkusens betreibt das 15-köpfige Analytikteam rund um Dr. Alexander Karbach für seine Kunden, vor allem aus Pharma-, Chemie- und Kunststoffbranche, hoch anspruchsvolle Oberflächen- und Festkörperanalytik. Aus Farbkontrasten und Mustern ziehen die Analytiker in diesem Fall wichtige Informationen zur Molekular-Struktur einer Tablette.

Zu den Hauptstärken des seit Anfang 2013 von Kunden im und außerhalb des Chemparks genutzten IR-Mikroskops gehört seine Schnelligkeit. Dauerte früher eine Messung mitunter einen ganzen Tag, so liefert das neue Gerät im Halbstundentakt Ergebnisse. Dies eröffnet im Zusammenspiel mit dem Know-how der auf diesem Gerät geschulten Currenta-Experten völlig neue Einsatzbereiche.

Gleichmäßige Verteilung von Wirkstoffen

So kann zum Beispiel die gleichmäßige Verteilung von Wirkstoffen in Tabletten überprüft werden – ein wichtiger Faktor bei der korrekten Medikation. Anhand der bunten Farben (s. Abb. 2) lassen sich chemische Verbindungen Lage für Lage mit einer Auflösung von bis zu 2 µm visualisieren. Damit misst das Gerät weit unter Haaresbreite und eignet sich somit sowohl als Erkennungsmethode als auch für Qualitätsüberprüfungen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42443096)