Suchen

ICP-OES-Spektrometer Luftstrom führt Wärme ab

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Im Jahr 2012 auf der Branchenmesse Achema mit dem Innovation-Award ausgezeichnet bietet das ICP-OES-Spektrometer Spectroblue von Spectro Analytical Instruments eine neue Technologie, die es erlaubt, Wärme auf stromsparende, kostengünstige Weise abzuführen.

Firmen zum Thema

ICP-OES-Spektrometer Spectroblue führt Wärme mit einem Luftstrom ab.
ICP-OES-Spektrometer Spectroblue führt Wärme mit einem Luftstrom ab.
(Bild: Spectro)

Das Plasma, welches als Anregungsquelle dient, ist extrem heiß. Aus diesem Grund ist bei ICP-Spektrometern eine Kühlung nötig. Andere ICP-Spektrometer setzen zur Kühlung des Geräts ein mehrere tausend Euro teures Wasserkühlungssystem ein, das obendrein Lärm produziert, Platz kostet, gewartet werden muss und viel Strom verbraucht. Beim Spectroblue ist es den Entwicklern nach eigenen Angaben erstmals gelungen, die Wärme mit einem Luftstrom abzuführen. Das Analysegerät richtet sich an Umweltlabors, die giftigen Schwermetallen in Wasser und Abwasser sowie in Klärschlamm und Bodenproben auf der Spur sind. Bei diesen Untersuchungen ist eine hohe Messempfindlichkeit notwendig, zugleich muss das Gerät in der Lage sein, Proben schnell zu messen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38254830)