Suchen

Kalibrierstandards

Vollautomatisierte Verdünnungsstation

| Redakteur: Doris Popp

Basierend auf den Chronect-Robotic-XYZ-Robotern stellt Axel Semrau auf der Analytica 2016 ein modulares Konzept vor, mit dem das Herstellen von Kalibrierstandards automatisiert werden kann.

Firmen zum Thema

Verdünnungsstation
Verdünnungsstation
(Bild: Axel Semrau)

Folgende Module können zu einer an die Bedürfnisse des Anwenders angepassten Verdünnungsstation kombiniert werden: Capper/Decapper zum Öffnen und Schließen von Vials; Pipetting Tool zur Verwendung von Einmal-Pipettenspitzen mit den Chronect- Robotic-Systemen; Wägemodule von Mettler Toledo zur gravimetrischen Kontrolle oder zur Ermittlung des Ausgangsgewichtes; Chronect VLP zum Druck von Etiketten und automatisiertem Labeln von Vials; Barcodeleser für 1D- und 2D-Barcodes zum Einlesen von Informationen.

Gesteuert wird die Verdünnungsstation von der Automatisierungsplattform Chronos, die die Ansteuerung aller Module erlaubt. Um die Verdünnungsstation in den Laborworkflow zu integrieren, verfügt die Chronos über Schnittstellen und Erweiterungsmöglichkeiten zur Anbindung an andere Unternehmenssoftware wie LIMS oder Inventarverwaltungssysteme.

Eine direkte Überprüfung der Kalibrierstandards mittels GC- oder LC-Messungen ist möglich, die erhaltenen Ergebnisse können mittels Chronos Ebis interpretiert und zur Freigabe und Zertifikatserstellung der Kalibrierstandards verwendet werden.

Analytica: Halle A2, Stand 306

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43982117)