English China

Schüttelinkubator Neuer Schüttelinkubator separatem Umlaufkühler

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Der neue gekühlte Schüttelinkubator SI600C von Stuart verfügt über alle Funktionen des SI600 Schüttelinkubators, besitzt aber zusätzlich einen separaten Umlaufkühler, um den erreichbaren Temperaturbereich nach unten zu erweitern.

Firmen zum Thema

Der neue gekühlte Schüttelinkubator SI600C ist die neueste Ergänzung des Produktprogramms an Labortischgeräten von Stuart.
Der neue gekühlte Schüttelinkubator SI600C ist die neueste Ergänzung des Produktprogramms an Labortischgeräten von Stuart.
(Bild: Stuart/Bibby Scientific)

Der neue gekühlte Schüttelinkubator SI600C ist die neueste Ergänzung des Produktprogramms an Labortischgeräten von Stuart. Der SI600C verfügt über alle Funktionen des Schüttelinkubators SI600, besitzt aber zusätzlich einen separaten Umlaufkühler, um den Temperaturbereich zu erweitern. Der ursprüngliche Stuart SI600 ist ein kombinierter Schüttler und Inkubator, ideal für Zellkulturen. Mit der Eingliederung einer Stuart-SRC4-Kältemaschine (oder eines Geräts mit äquivalenter Spezifikation) kann der Inkubator SI600C nun mit 15 °C unterhalb der Umgebungstemperatur des Raumes laufen und eine Mindestinnentemperatur von 5 °C erreichen. Während der Erwärmungs- und Kühlphasen werden die Temperaturen sehr genau kontrolliert. Separate Regler für Temperatur und Geschwindigkeit reduzieren die Gefahr einer versehentlichen Temperaturverstellung. Die USB-Kommunikation ermöglicht eine langfristige Überwachung der Inkubatortemperatur. Das System kann bis zu sechs 2-L-Glaskolben verschiedener Typen ohne Klemmen oder Einsatz von Werkzeugen aufnehmen. Die Kolben werden sicher auf einer einschiebbaren, flexiblen Plattform gehalten. Magnetisch koppelbare Edelstahl-Gefäßständer sind ebenfalls erhältlich.

(ID:42279823)