Worldwide China

Heizsystem

Reproduzierbares Scale-up von Reaktionen

| Redakteur: Doris Popp

Drysyn-Maxi-Heizsystem
Drysyn-Maxi-Heizsystem (Bild: Asynt)

Zusammen mit einem gängigen Heizplattenrührer ermöglichen Drysyn-Maxi-Heizblöcke laut Hersteller Asynt ein schnelles, sicheres und kontrollierbares Erhitzen bis zu 250 ºC.

Der Drysyn-Maxi-Block nimmt jeden standardmäßigen 3000-ml-Rundkolben auf und ist mit einem Einsatz auch für 2000-ml-Kolben verwendbar. Hitzebeständige Griffe am Heizblock sollen eine verbesserte Sicherheit und praktischen Umgang bei der Handhabung dieser großen Gefäße im Labor ermöglichen. Für eine Temperaturregelung oder -beobachtung steht ein Temperatursensor zur Verfügung. Bei Verwendung von normalen Rundkolben wird mithilfe des Drysyn-Maxi-Heizsystems von Asynt eine sichere und genaue Temperaturkontrolle bei der Synthese, Destillation oder Rückflussreaktionen von größeren Volumen (bis zu 3 Litern) ermöglicht. Für ein weiteres Scale-up ist der Drysyn-Super-Maxi-Heizblock für 4000-ml- als auch 5000-ml-Kolben erhältlich. A

Asynt berichtet, dass Medizinchemiker bei Charnwood Molecular (Loughborough, GB) das Drysyn-Maxi-Heizsystem für ein reproduzierbares Scale-up von Synthesen in ihren Auftragslaboren verwenden. Dr. Michael McKenzie, Head of Operations, sagte dazu: „Unser erfahrenes Team der vorklinischen Forschung und Entwicklung bei Charnwood Molecular beschäftigt sich routinemäßig mit der Entwicklung von Reaktionswegen im kleinen Maßstab, um die rechtzeitige Bereitstellung von bis zu 500 g eines Endprodukts für unsere Kunden zum Testen zu garantieren. Die Synthese einer solchen Anfangsmenge einer Verbindung für präklinische Studien geht stets einher mit einem neuen, robusten und übertragbaren Scale-up, um für die folgenden klinischen Phasen größere Mengen herstellen zu können. Durch die Investition in Drysyn-Technologie können wir den Maßstab der Synthesereaktionen für unsere Kunden vom Milligrammbereich bis zu mehreren hundert Gramm reproduzierbar vergrößern.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45621324 / Labortechnik)