Suchen

Vorschau: Digitaler Praxistag HPLC 2020 So gelingt nachhaltige, „grüne“ Chromatographie

| Redakteur: Christian Lüttmann

Umweltaspekte wie Nachhaltigkeit spielen auch für die Chromatographie eine zunehmend wichtige Rolle. Welche konkreten Maßnahmen Sie für eine „grüne“ HPLC-Analytik ergreifen können, erfahren Sie am 28. Mai beim Praxistag HPLC. Gleich drei Experten widmen sich bei dem erstmals digital stattfindenden Event diesem Thema.

Firmen zum Thema

Grüne Analytik: Welche nachhaltigen Alternativen gibt es zur klassischen HPLC?
Grüne Analytik: Welche nachhaltigen Alternativen gibt es zur klassischen HPLC?
(Bild: ©Mopic - stock.adobe.com )

Würzburg – Die Corona-Pandemie bringt die Pläne für 2020 reichlich durcheinander: Dienstreisen müssen abgesagt, Fachmessen verschoben werden. Der Praxistag HPLC findet aber wie geplant am Donnerstag, 28. Mai 2020 statt – nur diesmal nicht in den Seminarräumen in Würzburg oder Köln, sondern bei Ihnen zu Hause als Webinar.

Sieben Referenten teilen ihr Fachwissen rund um die Hochleistungsflüssigchromatographie. Dabei werden Themenaspekte wie Nachhaltigkeit, Workflow-Effizienz und die richtige Säulenwahl behandelt.

8. Praxistag HPLC am 28. Mai 2020 – DIGITAL Sie können Tipps und Tricks für die Nutzung Ihrer (U)HPLC-Anlage gebrauchen? Dann melden Sie sich an zum 8. Praxistag HPLC am 28. Mai 2020 – erstmals digital als Webinar (nutzen Sie den Aktionscode „HPLC_Leser20“ und sparen Sie 30 Euro gegenüber dem Normalpreis, exklusiv für LP-Leser). Das Programm umfasst u.a. die Themen Optimierung einer 2D-LC, Green Analytics und richtige Säulenauswahl. Auf der Eventseite finden Sie weitere Details zum Ablauf des Praxistages.

Tipps zum Wechsel auf „Green Analytics“

Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt und Dr. Fabian Itzel
Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt und Dr. Fabian Itzel
(Bild: NIUB, IUTA )

Ein zentrales Thema ist „Green Analytics“. Dabei geht es beispielsweise um den Ersatz oder zumindest die Verringerung von Lösungsmitteln, die unter Gesichtspunkten von Arbeits-, Brand- und Umweltschutz (engl.: environment, health and safety oder kurz EHS) als kritisch einzustufen sind.

Im Vortrag der Umwelt- und Nachhaltigkeitsexperten Dr. Fabian Itzel vom Institut für Energie- und Umwelttechnik und Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt von der NIUB-Nachhaltigkeitsberatung erfahren Sie konkrete Maßnahmen, wie Sie Prozesse in Ihrem Laboralltag sicher gestalten können.

In den vergangenen Jahren wurde eine Vielzahl an alternativen Methoden entwickelt, die von der Miniaturisierung in der Probenvorbereitung bis zur Renaissance der SFC reichen. Im ersten Teil erwartet Sie ein Überblick zu den verschiedenen Ansätzen, die als Impulse für die eigene Arbeit dienen sollen. Der zweite Teil gibt Ihnen ein konkretes Praxisbeispiel, nämlich die Entwicklung einer Methode zur „Sensitiven Hormonanalytik mittels online-SPE-HPLC-MS/MS und GC-MS/MS“. Hieran soll Ihnen die Umsetzung von „grünen“ Analysemethoden veranschaulicht und mit einer konventionellen Methode verglichen werden.

Nachhaltig mithilfe der SFC

Passend dazu schließt sich das Thema von Dr. Stefan Vosskötter an, seines Zeichens Applikationsspezialist von Shimadzu. Sein Vortrag stellt die SFC als mögliche grüne Chromatographie-Alternative genauer vor.

Dr. Stefan Vosskötter
Dr. Stefan Vosskötter
(Bild: Shimadzu )

Die Chromatographie mit überkritischem CO2 (SFC) wird bereits in vielen Gebieten der Forschung und Entwicklung eingesetzt. Im typischen Routinelabor ist sie allerdings eher ein Nischenprodukt. Dies liegt nach Meinung von Vosskötter vor allem an fehlender praktischer Erfahrung und unzureichendem Wissen über die Stärken dieser Methode. Denn die SFC steckt schon lange nicht mehr in den Kinderschuhen. Sie bietet eine echte Alternative zu gängigen chromatographischen Verfahren, auch in Punkto Nachhaltigkeit. Dies wird Vosskötter Ihnen am 28. Mai 2020 in seinem Vortrag „Die SFC – Grüne Alternative oder Science-fiction-Chromatographie?“ genauer erläutern.

Welche weiteren Themen das Programm des digitalen Praxistages HPLC für Sie bereit hält, erfahren Sie auf der Eventseite.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46553353)