English China

VUP-Konjunkturbarometer April 2021 Trotz Corona: Dienstleistungslabore wieder im Aufwind

Redakteur: Christian Lüttmann

Die Pandemie ist noch nicht vorbei, doch die Laborbranche gibt sich wieder optimistischer. So zeigt das aktuelle VUP-Konjunkturbarometer erstmals wieder positive Urteile in Sachen Auftragslage und geplanten Investitionen.

Firmen zum Thema

Die Stimmung im Laborsektor bessert sich nach einem heftigen Dämpfer durch die Coronapandemie wieder. Dies zeigt zumindest eine Umfrage des VUP (Symbolbild).
Die Stimmung im Laborsektor bessert sich nach einem heftigen Dämpfer durch die Coronapandemie wieder. Dies zeigt zumindest eine Umfrage des VUP (Symbolbild).
(Bild: ©denisismagilov - stock.adobe.com)

Gießen – Mit dem Konjunkturbarometer erfasst der Deutsche Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) seit 2018 die Stimmung im Laborsektor. Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wird die Auftragslage wieder positiv bewertet (0,5 auf der Skala von -2 bis +2). Gleiches gilt für die Erwartungen für die kommenden sechs Monate, in der nunmehr in allen Marktsegmenten wieder einen Zuwachs erwartet wird. Befürchteten die Unternehmen im Herbst 2020 noch Umsatzeinbußen von 2 %, rechnet man gegenwärtig im Durchschnitt mit einem spürbaren Zuwachs von 5 %.

Nach wie vor auffällig dabei ist jedoch die breite Streuung in der Erwartungen zur Umsatzentwicklung: diese reicht von -30 % bis +50 %. Neben einem starken Rückgang an Aufträgen beklagen einzelne Umfrageteilnehmer eine krisenbedingt nachlassende Zahlungsmoral der Kunden.

Aus den Kommentaren lässt sich schließen: Für manche Laborunternehmen, die außerhalb der Bereiche „Gesundheit“ und „Verbraucherschutz“ im Wesentlichen auf einen eng umrissenen Marktbereich ausgerichtet sind, erscheint die Situation weiterhin kritisch. Die Stimmungslage im Segment „Gesundheit & Forensik“ mit den Bereichen Labormedizin, Medizinprodukte, Pharma zeigt sich hingegen erneut überdurchschnittlich positiv.

Leicht positive Entwicklung in Investitionsbereitschaft und Stellenaufbau

Die Branche zieht erstmals seit Beginn der Pandemie wieder eine Erweiterung der Stellen in Erwägung. Dabei dominiert auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor die Nachfrage nach Fachkräften. Die Differenz zwischen Nachfrage und Angebot (offene Stellen) habe sich im Vergleich zur Situation vor dem Herbst 2019 jedoch deutlich abgeschwächt, heißt es in einer Pressemeldung des VUP.

Die Auftragslage wird im Konjunkturbarometer vom April 2021 wieder besser bewertet als noch vor einem Jahr.
Die Auftragslage wird im Konjunkturbarometer vom April 2021 wieder besser bewertet als noch vor einem Jahr.
(Bild: LABORPRAXIS (Daten: VUP))

Der Aufwind in der Branche wird auch in der Investitionsbereitschaft sichtbar. Hier ist eine Umkehr in den positiven Bereich zu verzeichnen, wenn auch noch zurückhaltend (Indexwert 0,2 von maximal 2). Investitionen in Technologie stehen dabei im Vordergrund (IT: 0,7; Analysetechnik: 0,3).

Die regelmäßige Umfrage des Branchenverbandes der Prüf- und Kalibrierlaboratorien zum Konjunkturbarometer richtet sich an alle in Deutschland niedergelassenen privatwirtschaftlichen Laborunternehmen. Die Branche ist überwiegend mittelständisch geprägt.

(ID:47395048)